«James Bond - No Time to Die» startet eine Woche früher - und fährt dem ZFF damit voll in die Parade

Universal Pictures Schweiz hat verkündet, dass Daniel Craigs letzter 007-Einsatz am 30. September in den hiesigen Kinos anlaufen wird. Dieses Datum ist jedoch mitten im 17. Zurich Film Festival.

© Universal Pictures International Switzerland

Grosse Filme werden aus Spoiler- und Piraterie-Gründen meist weltweit gleichzeitig lanciert. So ein grosser Film ist zweifelsohne auch James Bond - No Time to Die, welcher nun zum x-ten Mal verschoben wurde. Dies hat jedoch diesmal nicht mit Produktionsproblemen oder Corona zu tun, sondern wohl eher mit Dune.

Der Warner-Blockbuster von Denis Villeneuve hat nämlich sein geplantes Startdatum am 30. September 2021 geräumt und kommt nun schon zwei Wochen früher, am 16. September 2021, in die Kinos. Das alte Dune-Startdatum haben sich nun die Bond-Macher für No Time to Die geschnappt, womit der Blockbuster nun weltweit eine Woche früher als geplant in die Kinos kommen wird. Bei dieser Entscheidung dürfte man aber wohl nicht an den Schweizer Markt und insbesondere an Zürich gedacht haben.

Denn das neue Bond-Startdatum am 30. September 2021 ist mitten im 17. Zurich Film Festival, welches vom 23. September bis zum 3. Oktober 2021 stattfindet. Dies bringt die Zürcher Kinos Corso, Arena, Kosmos und Arthouse nun in eine schwierige Lage, da das Festival dort jeweils viele der grösseren Säle besetzt. Das Corso am Bellevue stellt dem ZFF gleich alle seine vier Säle und damit 1'335 Sitzplätze zur Verfügung. Bei den letzten Bond-Filmen war es jedoch ausgerechnet das Corso, welches vom Verleiher mit viel Liebe zum Detail auf 007 getrimmt wurde, um den Kinostart zu bewerben und zu feiern.

Die Kinobetreiber dürften sich nun überlegen, was zu tun ist. Das Zurich Film Festival bringt zwar schon jeweils viele Menschen in die Kinos, doch ein James Bond ist dann doch schon nochmals eine andere Schuhnummer. Skyfall und Spectre verkauften beide in der Schweiz über eine Million Tickets und die Kinos dürften nach den letzten zwölf Monaten besonders scharf auf möglichst volle Säle und Kassen sein. Diese ZFF-Bond-Terminkollision kommt nun also wirklich zu einem ganz blöden Zeitpunkt.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen