Machen die Schweizer Kinos am 1. April wieder auf?

Der Bundesrat macht den Filmfans und der Kino-Branche Hoffnungen, dass am 1. April die Türen zu den Lichtspielhäusern wieder aufgehen werden. Doch dafür müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein.

«Godzilla vs. Kong» © 2021 Legendary and Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved TM & © Toho Co., Ltd.

Seit Mitte Dezember sind die Kinos in der Schweiz zu. Viele Filme wurden deshalb verschoben, während in den eigenen vier Wänden die Zeit mit Disney+, Netflix oder dem 2. OutNow Film Festival vertrieben wurde. In einer Medienkonferenz hat der Bundesrat nun bekanntgegeben, dass dieser Zustand womöglich nicht mehr lange andauern wird.

Während am 1. März Läden, Museen, Zoos und Sporteinrichtungen mit Kapazitätsbegrenzungen wieder aufmachen dürfen, stellt der Bundesrat bei einem zweiten Öffnungsschritt am 1. April die Wiedereröffnung von Kultur- und Sportveranstaltungen in Aussicht. Darunter würden auch die Kinos fallen.

Garantiert ist diese Wiedereröffnung jedoch nicht. Voraussetzung ist, dass die Positivitätsrate unter fünf Prozent liegt. Zudem soll die Belegung der Intensivplätze durch Covid-19-Patienten unter 25 Prozent liegen und die durchschnittliche Reproduktionszahl der letzten sieben Tage darf 1.0 nicht überschreiten. Die 14-Tages-Inzidenz am 24. März soll weiter nicht höher als bei der Öffnung am 1. März sein.

Bleibt nun zu hoffen, dass wir das schaffen werden und die Wiedereröffnung so nicht als schlechter 1.-April-Scherz endet. An Blockbustern wird es wahrscheinlich bei der Wiedereröffnung nicht mangeln. Der Sci-Fi-Film Chaos Walking (mit Tom Holland und Daisy Ridley) sowie das Monsterspektakel Godzilla vs. Kong werden nicht mehr verschoben, sondern in die Kinos gebracht, sobald diese wieder öffnen

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
admin.ch