Wird MGM verkauft?

MGM, ja die mit dem Löwen, soll zum Verkauf stehen! Für eine Summe in Milliardenhöhe kann man sich die Company und vor allem deren illustres Filmarchiv aneignen. Interessenten stehen schon parat.

Wer kauft mich? Daniel Craig als James Bond in «No Time to Die» © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

Wir kennen die MGM (Metro-Goldywn-Mayer)-Studios nicht nur wegen des weltbekannten Löwen, der jeweils in die Kamera brüllt, sondern auch dank vielen, vielen Produktionen, mit denen das Studio weltbekannt geworden ist.

Nun soll diese Firma vor dem Verkauf stehen. Gemäss dem «Wall Street Journal» sei der Prozess des Angebotes bereits eingeleitet und mit einer Summe von über fünf Milliarden auch gleich ein stolzer Preis veröffentlicht worden. Wohin die Reise geht, ist aber natürlich noch ungewiss, jedoch dürfte die Konkurrenz in Form von Sony, Warner oder gar Apple wohl bereits in den Startlöchern stehen, um mitzubieten.

MGM steht aktuell ganz im Zeichen des neuen James-Bond-Films No Time to Die, dessen Release jetzt mit April 2021 gehandelt wird. Aber auch die Reihen um Rocky, The Hobbit, The Pink Panther, Candyman oder unter anderem das Franchise zu Stargate gehören zu den Archiven von MGM.

In Planung sind unter anderem ein neuer Creed-Film, das Sequel zu Tomb Raider, ein neuer Teil der Legally Blonde-Reihe oder das Musical Cyrano.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Screenrant
Themen