«The Mandalorian» Season 2: Recap Episode 15 - The Believer

Kann Din Djarin noch mehr alte Weggefährten aufspüren, um sie dazu zu bewegen, sich an der Rettung von Grogu zu beteiligen? Oder gerät die Rettungsmission gar zur Solo-Aktion?

© Lucasfilm Ltd & ™. All Rights Reserved

Kurzinhalt

Marshall Cara Dune holt Scharfschütze Migs Mayfeld (Bill Burr) aus einem Gefangenen-Lager. Mayfeld kennt alle imperialen Freigaben und Richtlinien. «Mando» macht ihm klar, dass sie die Koordinaten von Moff Gideons Kreuzer benötigen. Mayfeld braucht Zugang zu einem imperialen Terminal. Dafür müssen sie zu einem geheimen Bergbauzentrum auf dem Waldplaneten Morak.

Zusammen mit Boba Fett und Fennec reisen sie zu fünft nach Morak. Dort kapern sie einen grossen Rhydonium-Transporter. Din Djarin und Mayfeld fahren damit zum Bergbauzentrum, währenddessen die anderen drei die Nachhut bilden. Doch auf dem Weg dorthin werden die beiden von Piraten angegriffen.

Review

Die vorletzte Episode der zweiten Staffel bringt vieles mit, was wir an The Mandalorian lieben. Grosse Spannung und tolle Action. Auch wenn Mayfeld zu Beginn noch ein wenig nervt, entwickelt er sich gegen Ende der Folge zu einem coolen Charakter.

Bemerkenswert ist, dass die Stormtrooper in dieser Folge schusssicherer sind als auch schon.

Diese Episode ist mit eine der besten der ganzen Serie und hält in der zweiten Hälfte eine dicke Überraschung bereit.

Wie geht es weiter?

Wir stehen vor dem grossen Staffelfinale und die Serie hat die Spannung auf den Höhepunkt getrieben. Der Showdown mit Moff Gideon darf kommen.

Christoph Reiser [chr]

Christoph arbeitet seit 2020 als Freelancer für OutNow. Er weiss, dass man Animationsfilme nicht hassen darf, dafür liebt er Sergio-Leone-Western. Der Besuch eines Filmfestivals ist zuoberst auf seiner Bucket-List, naja fast. Und er mag kein Popcorn im Kino, denn er steht auf Chips.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. facebook
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen