Tubed: Tom Cruise rastet voll aus, weil Set-Mitarbeiter Corona-Regeln missachteten

Der Superstar dreht in Grossbritannien momentan unter strengen Auflagen den siebten und achten Teil der «Mission: Impossible»-Reihe. Dabei wurde es vor Kurzem am Set richtig, richtig laut.

Tom Cruise in «Mission: Impossible - Fallout» © Paramount

Auch die Filmindustrie leidet momentan sehr unter der Coronapandemie. Während viele Filmproduktionen stillstehen, machen andere - vor allem Blockbuster - weiter. Zu solchen Grossproduktionen gehören auch die beiden nächsten Mission: Impossible-Filme, welche zeitgleich gedreht werden. Damit dies möglich ist, gibt es Schutzkonzepte und strenge Vorgaben, an welche sich Cast und Crew zu halten haben. Anscheinend haben es ein paar Mitglieder der «M:I-Crew» jedoch nicht so genau mit den Abstandsregeln genommen - und damit den Zorn von Tom Cruise himself auf sich gezogen.

Tom Cruise ist nicht nur der Star der Reihe, sondern seit dem ersten Film auch Produzent. Da lastet eine hohe Verantwortung auf seinen Schultern. Immerhin ist er als Produzent auch dafür verantwortlich, dass bei einem Dreh alles reibungslos abläuft. Sollte es einen Covid-Fall am Mission-Impossible-Set geben, müsste die Produktion unterbrochen werden, was mit hohen Kosten verbunden wäre. Zudem schaut die (Film-)Welt ganz genau hin. Cruise argumentiert, dass das unter seiner Leitung stehende Set beweise, dass Dreharbeiten trotz Corona möglich und sicher sind. Sollte es dort zu einem grösseren Covid-Ausbruch kommen, müssten im schlimmsten Fall gleich alle Hollywood-Dreharbeiten unterbrochen werden. Die ganze Industrie könnte so zum Stillstand gebracht werden - Tausende von Jobs stehen auf dem Spiel.

Wie Cruise in dem obigen Zämeschiss-Audio erklärt, telefoniert er jeden Abend mit den Studios, Produzenten und Versicherungsfirmen, um ihnen zu versichern, dass am Set alles glatt laufe und das Schutzkonzept immer eingehalten werde. Wer sich nicht daran halte, werde von nun an entlassen, so Cruise in dem heimlich aufgenommen Audiofile. Deutliche Worte.

Mission: Impossible 7 soll am 18. November 2021 in die Schweizer Kinos kommen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
The Sun
Thema