Mischt jetzt auch noch Daredevil beim nächsten Spider-Man-Film mit?

Nachdem bekannt wurde, dass Jamie Foxx' Electro und Alfred Molinas Doc Ock im kommenden Spidey-Film auftreten werden, scheint nun auch ein «Good Guy» aus dem Marvel-Netflix-Universum dabei zu sein.

Charlie Cox als Daredevil © Netflix

Zwar hat das DC-Klassentreffen Justice League in einem ihrer Trailer mit einer Cover-Version des Beatles-Hits «Come Together» geworben. Doch was bei Konkurrent Marvel im kommenden Spider-Man-Film alles zusammenkommen scheint, dürfte DC vor der Neid erblassen lassen.

So melden mehrere Newsseiten, dass auch Charlie Cox' Dardevil in dem dritten Spider-Man-MCU-Solofilm auftreten wird. Diese Figur existierte bisher nur in der Daredevil-Serie, die Netflix drei Staffeln lang produzierte und danach einstellte. Wirklich Teil des Marvel Cinematic Universe war die Cox-Version jedoch nicht, obwohl in der Serie immer wieder auf MCU-Events angespielt wurde.

Zwei Jahre ist es nun her, seit Netflix kein Gebrauch mehr von der Figur gemacht hat, und so gehen die Rechte an Daredevil nun wieder zurück an Marvel, wo Mastermind Kevin Feige anscheinend schon länger weiss, was er mit dem «Man without Fear» machen möchte.

Speziell ist dabei nur, dass Daredevil kein Reboot mit einem neuen Darsteller erhält, sondern Cox anscheinend weiterhin die Figur spielen wird. Bisher war es in der Filmbranche üblich, dass, wenn eine Figur ein Studio oder eine Produktionsfirma wechselte, damit oft auch eine Neubesetzung einherging. Es wurde so versucht, sich von den Vorgängern zu distanzieren. Diesen Plan scheint Marvel nun jedoch gar nicht zu verfolgen.

«Spider-Man 2»
«Spider-Man 2» © Studio / Produzent

Schaut man sich die weiteren Casting-News zum dritten Tom-Holland-Spider-Man-Film an, werden ältere Filmreihen einfach eingebaut. Diese anderen Filmreihen, wie zum Beispiel die Spider-Man-Trilogie mit Tobey Maguire, haben einfach aus Sicht der Marvel Studios in einer anderen Dimension stattgefunden. Es ist ein offenes Geheimnis, dass das Hin- und Herspringen von Dimensionen in den nächsten Marvel-Filmen eine grosse Rolle spielen wird. Der zweite Doctor-Strange-Film heisst sogar «In the Multiverse of Madness».

Mit der Verpflichung von Jamie Foxx' Electro aus der Andrew-Garfield-Spidey-Reihe und Alfred Molinas Doc Ock aus der Maguire-Ära ist es ziemlich offensichtlich, dass bereits schon in Spider-Man 3 das Hin- und Herspringen zwischen den Dimensionen beginnen wird. Die Daredevil-News unterstreicht dies nun. Zudem wird gemunkelt, dass sogar Tobey Maguire und Andrew Garfield nochmals in ihre Spider-Man-Kostüme schlüpfen werden und auch Emma Stones Gwen Stacy und Kirsten Dunsts MJ wieder auftauchen werden.

Diese Neuigkeiten lassen einen zudem träumen. Was für andere Marvel-Filme, die nicht zum MCU gehören, werden in Zukunft noch ins MCU eingebaut? Erleben wir etwa doch noch Hugh Jackmans Wolverine im MCU? Schwingt plötzlich auch Miles Morales vorbei? Die Möglichkeiten scheinen endlos zu sein.

Spider-Man 3 soll am 16. Dezember 2021 in die Schweizer Kinos kommen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
murphysmultiverse.com
Themen