Auch «The Croods 2» und «Freaky» verabschieden sich vom Jahr 2020

Wie wir erfahren haben, hat das Hollywoodstudio Universal noch seine beiden letzten Filme vom diesjährigen Releasekalender genommen. Wir schlagen euch die Alternativen vor.

«The Croods 2» © Universal Pictures International Switzerland

Da sind wir (leider) wieder mit neuen News betreffend Filmverschiebungen...

Universal Pictures Schweiz hat die für den Dezember geplanten Filme The Croods 2 und Freaky in den Januar 2021 verschoben.

Viele Kinos haben gehofft, dass die Animationsfamilie Croods mit ihrem zweiten Leinwandabenteuer zu Weihnachten die Familien in die Kinos bringen wird. Nun wird jedoch nichts aus dem Start am 17. Dezember 2020. Das neue Startdatum für die Deutschschweiz ist am 28. Januar 2021. Wer trotzdem vor, zu oder nach Weihnachten mit der Familie ins Kino möchte, dem bleiben noch Cats & Dogs 3: Paws Unite sowie Pat & Mat: Im Winter zur Auswahl.

«Freaky»
«Freaky» © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

Wer es zu Weihnachten im Kino lieber etwas unheimlicher mag, muss nun ebenfalls einen Rückschlag verkraften. Denn Freaky ist sein Startdatum am 23. Dezember 2020 los und wird nun neu erst am 14. Januar 2021 in die Deutschschweizer Kinos gebracht. In dem Slasher spielt Vince Vaughn einen Serienmörder, welcher den Körper mit einer High-School-Schülerin tauscht. Wer jetzt alles trotzdem nicht auf einen gruseligen Kinobesuch zu Weihnachten verzichten möchte, dem empfehlen wir den Psycho-Thriller Run mit Sarah Paulson, welcher am 17. Dezember 2020 anlaufen wird.

Diese Startverschiebungen von Universal waren zu erwarten, wurden die Filme doch auch in Deutschland auf die gleichen Daten geschoben. Bei Filmen dieser Grösse orientieren sich die Schweizer Verleiher gerne an den Nachbarsländer. Da in Deutschland die Kinos sicher noch bis zum 23. Dezember geschlossen sind, mussten dort die Filmstarts notgedrungen verschoben werden - die Schweiz zieht hier also nach.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen