20th Century Studios probiert es nochmals mit «Predator»

Nachdem der letzte «Predator»-Film gefloppt war, vermutete man, dass das hässliche Alien uns eine Weile in Ruhe lassen wird. Doch falsch gedacht. Dan Trachtenberg soll einen neuen Film darüber drehen.

«The Predator» © Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.

Der erste Predator-Film mit Arnold Schwarzenegger ist ein Klassiker des Actionkinos. Was danach kam, war grösstenteils nur noch enttäuschend. Weder das Sequel mit Danny Glover noch die Kapriolen mit Adrien Brody noch der 2018 veröffentliche Predator: Upgrade vermochten dem Erstling das Wasser zu reichen. Nach dem mehr als mässigen Einspielergebnis des letzten Filmes wurden Stimmen laut, dass das Alien mal eine etwas längere Pause vertragen könnnte. Doch diese wird dem «ugly motherfucker» nicht gegönnt.

Denn 20th Century Studios hat den Regisseur Dan Trachtenberg für einen neuen Predator-Film angeheuert. Trachtenberg drehte 2016 den sehenswerten Horror-Thriller 10 Cloverfield Lane und zeichnete sich danach unter anderem für die Pilotfolge der Amazon-Erfolgsserie The Boys verantwortlich.

Trachtenberg soll beim neuen Predator-Film ein Skript von Patrick Aison umsetzen, der unter anderem Drehbücher für Jack Ryan und den Jason-Bourne-Ableger Treadstone verfasst hat. Laut Deadline wird der neue Filme die Ereignisse in Predator: Upgrade komplett ignorieren. Der Film von Shane Black endete damit, dass Protagonist Quinn McKenna (Boyd Holbrook) realisiert, dass die Predator-Rüstung auch Menschen sehr gut steht.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Deadline
Themen