Es geht weiter mit den «Transformers»

Obwohl das Spin-off hinter den Erwartungen des Studios blieb, soll das Transformers-Franchise am Leben erhalten werden. Steven Caple, Jr. («Creed 2») soll beim nächsten Film Regie führen.

«Bumblebee» © Paramount

Obwohl viele Kritiker und Fans der Ansicht waren, dass Bumblebee der bisher beste Transformers-Film sei, schien dies die breite Masse nicht wirklich zu interessieren. Mit über 467 Millionen Dollar spielte das Spin-off zwar ebenfalls viel Geld ein, doch war das deutlich hinter den Zahlen, welche die Transformers-Filme von Michael Bay erreichten. Trotzdem soll es mit dem Franchise weitergehen.

Wie Deadline berichtet, soll Steven Caple, Jr. die Transformers-Reihe zu neuen Höhen führen. Dessen grösster Hit war bisher die Boxer-Fortsetzung Creed II, die bei einem Budget von 50 Millionen Dollar über 200 Millionen Dollar einspielte.

Das Studio Paramount und der Spielzeughersteller Hasbro haben in den vergangenen Monaten zwei Drehbücher entwickeln lassen, um so herauszufinden, in welche Richtung man mit den Transformers gehen möchte. James Vanderbilt (Independence Day: Resurgence) und Joby Harold (King Arthur: Legend of the Sword) steuerten dafür je ein Skript bei. Harolds Drehbuch scheint dabei gewonnen zu haben, es soll nun von Caple jr. umgesetzt werden.

Wann dies passieren wird, steht wegen der noch immer wütenden Pandemie in den Sternen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Deadline
Themen