Holt Anthony Hopkins seinen zweiten Oscar? Trailer zum Drama «The Father»

Für seinen Part als Hannibal Lecter wurde Hopkins 1992 mit dem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Im nächsten Jahr könnte er das Goldmännchen als bester Hauptdarsteller holen.

© Ascot Elite

In dem Film von Florian Zeller spielt Anthony Hopkins den sich in Rente befindenden Ingenieur Anthony, welcher an Demenz leidet. Für seine Tochter Anne (Olivia Colan) ist das keine einfache Situation, würde sie doch gerne mit ihrem Partner nach Paris ziehen. Kann sie ihren verwirrten Vater in London alleine lassen?

Das Clevere an diesem Film ist, dass er fast komplett aus der Sicht des dementen Anthony erzählt wird. So kommt es, dass der Vater wie auch die Zuschauer plötzlich vor neue Tatsachen gestellt werden, die sehr seltsam anmuten. Figuren werden plötzlich von zwei unterschiedlichen Schauspielern verkörpert, es kommt zu Déjà-vu-Erlebnissen, und wenn in einem Moment gesagt wird, dass es Morgen ist, ist es weniger später plötzlich Zeit für das Abendessen. In unserer Kritik vom Zurich Film Festival lobten wir diese Machart und nannten den Film aufgrund der Leistungen von Hopkins und Colman einen schauspielerischen Hochgenuss. Hopkins' Chancen für einen zweiten Oscar sollen sogar sehr gut stehen.

The Father soll am 18. März 2021 - und damit fünf Wochen vor der Oscar-Verleihung - in die Schweizer Kinos kommen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Ascot Elite
Themen