OutNow Spotify Playlist #49 - The Mandalorian

Bald startet die zweite Staffel von «The Mandalorian». Höchste Zeit also für Marco, einen musikalischen Rückblick in Angriff zu nehmen und euch zehn Highlights aus der ersten Staffel zu präsentieren.

The Mandalorian © Lucasfilm Ltd & ™. All Rights Reserved

OutNow Playlist #49 vom Sonntag, 25.10.2020 - The Mandalorian

Alles ist unsicher in diesen Tagen. Müssen wir bald alle wieder ins Homeoffice und werden die Kinos in Kürze wieder geschlossen? Immerhin ist auf Disney+ Verlass, wo es schon bald mit der zweiten Staffel von The Mandalorian losgeht. Dies bedeutet neben spannenden Streamingstunden und Recaps im Outcast auch neue Musik von Ludwig Göransson.

Die Musik der ersten Staffel war im ersten Moment überraschend und klang irgendwie nicht nach «Star Wars». Ähnlich ging es mir auch mit Kevin Kiners Score zu Star Wars: The Clone Wars, welcher inzwischen nicht mehr wegzudenken ist aus dem musikalischen Vokabular der Sternensaga.

So hat sich dann auch Göranssons Score fest in meinem «Star Wars»-Bewusstsein verankert. Deutlich inspiriert von Morricone und Conti (Rocky) ist das Hauptthema mit der Bassblockflöte und der Bläserfanfare eingängig wie ein Top-10-Hit. Tracks wie The Mudhorn aus der zweiten Episode oder Little Mousey bringen elektronische Elemente hinzu, die bisher eine Seltenheit im Universum waren. Wenn man bedenkt, wie viel Retro-Technik in den Designs der Raumschiffe etc. stecken, macht es aber durchaus Sinn, auf solche Elemente zurückzugreifen. Doch ein wenig befremdlich waren sie zuerst schon.

Die Titelmelodie der Serie hören wir in The Ponds of Sorgan in einer romantisch-idyllischen Version, bevor das Fischerdorf von Piraten angegriffen wird, die wie Uruk-Hai aus dem nahegelegenen Wald stürmen. Obwohl diese Interpretation des Themas zu meinen persönlichen Highlights gehört, widerspiegelt sie auch das Hauptmanko des Scores. Obwohl Din Djarin in dieser Eröffnungsszene nicht zu sehen ist, hören wir dieses Thema. Weder Cara Dune, Moff Gideon, noch sonst eine der Hauptfiguren haben ein Leitmotiv, welches ihnen zugeschrieben werden kann.

Dieses Problem hatte ich bereits mit der Musik von Kevin Kiner: Ahsoka Tano ist wohl eine der besten Figuren in der gesamten Saga und auch sie hat kein klar identifizierbares, musikalisches Thema. Dennoch ist der Score zu The Mandalorian effektiv und bringt seine ganz eigene Identität mit sich. Wir sind gespannt, welche Kompositionen uns in der zweiten Staffel erwarten.

Marco Albini [ma]

2003 verfasste Marco seine erste Kritik auf OutNow und ist heute vor allem als Co-Moderator des OutCast tätig. Der leidenschaftliche «Star Wars»-Fan aus Basel gräbt gerne obskure Genrefilme aus, aber Komödien sind ihm ein Gräuel.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow.CH
Themen