Neuer Trailer zu Netflix' Oscar-Hoffnung «Mank» von David Fincher, mit Gary Oldman

Der Regisseur von Meisterwerken wie «Fight Club» und «Seven» erzählt die Geschichte des Drehbuchautors Herman J. Mankiewicz, welcher für Orson Welles das Drehbuch zu «Citizen Kane» geschrieben hat.

Deutsche Synchronfassung

© Netflix

Untertitelte Originalfassung

© Netflix

Der Film von David Fincher führt zurück ins Hollywood der Dreissigerjahre. Er handelt von der konfliktgeladenen Zusammenarbeit zwischen Regisseur Orson Welles und dem alkoholkranken Herman J. Mankiewicz während dessen Arbeit am Drehbuch zu Citizen Kane.

Mank ist einer jener Netflix-Filme, die auch für kurze Zeit im Kino veröffentlicht werden. Dies vor allem auch, damit das Drama für die kommende Oscar-Saison qualifiziert ist. Mit Stars wie Gary Oldman, Amanda Seyfried und Charlie Dance wie auch Regisseur David Fincher dürfte das Interesse der Oscar-Abstimmenden sicherlich gross sein. Das gilt natürlich auch für die weltweiten Filmfans. Ein Fincher-Film ist immer ein Ereignis und bringt die Massen ins Kino. Mit Ausnahme von Zodiac wurden für alle Fincher-Filme mehr als 100'000 Tickets in den Schweizer Kinos verkauft.

Dies dürfte Mank wohl nicht schaffen, denn der Film wird gerade einmal für etwas mehr als zwei Wochen exklusiv im Kino laufen, bevor er dann auch auf Netflix gestellt wird.

Schweizer Kinostart ist am 19. November 2020, der weltweite Netflix-Start ist dann am 4. Dezember 2020.

© Netflix

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Netflix
Thema