Spider-Man trifft erneut auf Doctor Strange

Benedict Cumberbatch soll im dritten Soloabenteuer von Tom Hollands Spinnenmann auftauchen. Die Verpflichtung des Doctor-Strange-Darstellers könnte auch die Rückkehr von Jamie Foxx' Electro erklären.

© Marvel Studios

Wie wir berichteten, wird Jamie Foxx im kommenden Spider-Man-Film wieder als Bösewicht Electro auftreten. Bei dieser Ankündigung fragten sich jedoch viele, wie das überhaupt gehen soll. Denn Foxx spielte diesen Fiesling in The Amazing Spider-Man 2, der zu einer Spider-Man-Reihe gehört, die nichts mit dem Marvel Cinematic Universe und damit den Spider-Man-Filmen Homecoming und Far From Home zu tun hat. Die Antwort auf diese Frage könnte «Doctor Strange» sein.

Der Hollywood Reporter meldet, dass Benedict Cumberbatch im dritten MCU-Spider-Man-Film als Doctor Strange auftreten wird. Damit wäre Stephen Strange der bereits dritte Mentor für Tom Hollands Peter Parker, der zuvor schon von Iron Man (Robert Downey jr.) und Nick Fury (Samuel L. Jackson) wertvolle Tipps bekam. Doch Strange soll nicht nur Mentor sein, sondern auch das Hin- und Herspringen zwischen unterschiedlichen (Film-)Universen ermöglichen.

Tom Holland als Spider-Man in «Avengers: Infinity War»
Tom Holland als Spider-Man in «Avengers: Infinity War» © Marvel Studios. All Rights Reserved.

Das zweite Soloabenteuer des Sorcerer Surpreme trägt immerhin den Titel Doctor Strange in the Multiverse of Madness und wird ziemlich sicher die Sache mit dem Multiversum erklären. So könnte es sein, dass Jamie Foxx' Electro mit Hilfe von Doctor Strange vom Amazing-Spider-Man-Universum in das MCU-Universum rüberspringen wird. Das Problem ist momentan nur, dass aufgrund der vielen Filmstart-Verschiebungen Doctor Strange 2 nun erst drei Monate nach Spider-Man 3 in die Kinos kommen wird.

Sollte sich die Multiversum-Theorie bewahrheiten, eröffnen sich so noch weitere Möglichkeiten. So könnte es unter anderem auch zum grossen Spider-Man-Treffen zwischen Tobey Maguire, Andrew Garfield und Tom Holland kommen, die schon alle den Spinnenmann gespielt haben. Ein erstes Wiedersehen mit einer Figur aus dem Tobey-Maguire-Spider-Man-Universum hat es bereits gegeben: In einer Abspannszene von Spider-Man: Far From Home tauchte JK Simmons als Zeitungsverleger J. Jonah Jameson auf.


Die Dreharbeiten zum neuen Spider-Man-Film sollen noch in diesem Monat in Atlanta beginnen. Auch bei Doctor Strange in the Multiverse of Madness werden die Kameras in diesem Monat noch angeworfen - einfach in London. Die Frage bleibt, wie Benedict Cumberbatch beide Filme bewältigen soll. Denn wegen Covid-19 gibt es immer noch Reisebeschränkungen und bei Einreise wochenlange Quarantänezeiten.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Hollywood Reporter
Themen