OutNow Jury Grid at ZFF 2020 - 28. September

Die Kritiker*innen im OutNow Jury Grid waren am ersten ZFF-Wochenende äusserst fleissig. In Kürze wird jeder Film in unseren Kritikerspiegel von mindestens einem Journi gesehen worden sein.

Hate it or love it: «Shorta» © Courtesy of TIFF

Nachdem es am Vortrag vor allen die Beiträge im Spielfilm-Wettbewerb waren, welche Bewertungen sammeln konnten, haben sich die Kritiker*innen im OutNow Jury Grid am Sonntag vermehrt Werke in der Sektion «Fokus» angesehen, wo Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt werden. Wirklich aussagekräftig sind die Durchschnittswerte aufgrund der wenigen Bewertungen jedoch noch nicht.

Ganz anders sieht es beim Spielfilm-Wettbewerb aus. Das Grid füllt sich doch anständig. Never Rarely Sometimes Always ist immer noch der Kritiker*innen-Darling, während wir mit dem dänischen Thriller Shorta einen Film der Kategorie «Hate it or love it» haben. Die Bewertungen reichen von 2 bis 5. In dem Film geht es um zwei Polizisten, die in einem Ghetto mit einem gewalttätigen Aufstand konfrontiert werden.

Das Montag-Update des Kritikerspiegels

© Courtesy of TIFF

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Thema