Zurich Film Festival 2020: Die besten Filme, die wir bereits sehen konnten

Auch in diesem Jahr haben wir wieder viele Filme, die am ZFF gezeigt werden, im Vorfeld sehen können. Bei uns erhaltet ihr noch die letzten Filmtipps vor dem grossen Festivalstart.

«Gunda» © Egil Håskjold Larsen/Sant & Usant

Wir würden am liebsten natürlich auch in diesem Jahr schreiben, dass wir für euch um die Welt gereist sind, um euch vor dem Start des Zurich Film Festivals die heissesten Filmtipps zu präsentieren. Doch das mit dem Reisen ist im Jahr 2020 ja so eine Sache. Auch, dass wichtige Festivals wie jene in Cannes oder Toronto gar nicht oder nur eingeschränkt durchgeführt werden konnten, machte unsere Arbeit nicht gerade leichter. Trotzdem konnten wir uns viele Filme, die vom 24. September bis zum 4. Oktober 2020 am ZFF gezeigt werden, an anderen Festivals zu Gemüte führen. Wir sagen euch nun, welche am ZFF gezeigten Filme sich lohnen und welche nicht - sortiert nach Sternchenbewertung.

5.5 Sterne

Bild aus «Nomadland»
Bild aus «Nomadland» © Courtesy of TIFF

Nomadland

Um was es geht: Semidokumentarisches Roadmovie über eine Nomadin (Frances McDormand), die mit ihrem Van durch Amerikas Westen reist. Hat die Filmfestivals von Venedig und Toronto gewonnen.
OutNow.CH meint: Authentizität, schöne Panoramabilder und überragende Darsteller machen aus dem Film ein Meisterwerk. Zur Kritik.

5 Sterne

Bild aus «Never Rarely Sometimes Always»
Bild aus «Never Rarely Sometimes Always» © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

Never Rarely Sometimes Always

Um was es geht: Drama um eine 17-Jährige, welche wegen einer Abtreibung nach New York reist.
OutNow.CH meint: Realistisch, berührend und trotz des schweren Themas voller Hoffnung. Eine kleine Filmperle. Zur Kritik.

Gunda

Um was es geht: Wortloser Dokumentarfilm über den Alltag einer Sau und ihrer Frischlinge auf einem Bauernhof.
OutNow.CH meint: Toll gefilmter Einblick in einen Schweine-Alltag mit hohem Jöö-Faktor. Zur Kritik.

There Is No Evil

Um was es geht: Episodenfilm mit vier Geschichten, welche alle im Iran angesiedelt sind. Gewinner der Berlinale 2020.
OutNow.CH meint: Clever geschriebene Anklage auf Zustände im Iran. Die vier Storys funktionieren alle bestens. Zur Kritik.

Apples

Um was es geht: Dramedy um einen jungen Griechen, der urplötzlich an Gedächtnisverlust leidet.
OutNow.CH meint: Lakonische Auseinandersetzung mit Erinnerung und Darstellungsdrang. Gesellschaftskritisch und gut. Zur Kritik.

The Truffle Hunters

Um was es geht: Dokumentarfilm über italienische Senioren, die auch im hohen Alter noch nach Trüffeln suchen gehen.
OutNow.CH meint: Begeistert mit sanftem Humor, bringt einen aufgrund der Klimakrise und der Entwaldung aber auch zum Nachdenken. Ganze Review in Kürze.

4.5 Sterne

Bild aus «One Night in Miami»
Bild aus «One Night in Miami» © Amazon

One Night in Miami

Um was es geht: Drama über das Treffen von vier afroamerikanischen Ikonen, um die Protestbewegung zu diskutieren.
OutNow.CH meint: Das Kammerspiel überzeugt mit sorgfältig geschriebenen Dialogen und einem stark aufspielenden Cast. Zur Kritik.

Schlaf

Um was es geht: Mystery über eine Mutter mit Alpträumen und ein abgelegenes Hotel mit einer dunklen Vergangenheit.
OutNow.CH meint: Der Genrefilm ist spannend erzählt, überzeugend gespielt und nutzt seinen Schauplatz gekonnt aus. Zur Kritik.

4 Sterne

Bild aus «Shirley»
Bild aus «Shirley» © 2018 LAMF Shirley Inc.

Shirley

Um was es geht: Psycho-Drama-Thriller über die bekannte Horrorautorin Shirley Jackson.
OutNow.CH meint: Zwar nicht einfach zu liebender Film, der aber besonders wegen Elisabeth Moss faszinierend ist. Zur Kritik.

Bandar Band

Um was es geht: Tragikomödie über eine Band, die trotz unter Wasser stehenden Strassen nach Teheran kommen will.
OutNow.CH meint: Ist vor allem ein sympathisches Porträt der iranischen Jugend und weniger ein «Rennen gegen die Zeit»-Film. Zur Kritik.

Favolacce

Um was es geht: Gesellschaftsdrama über Familien in einer Vorortsiedlung Roms, die sich gegenseitig nichts gönnen.
OutNow.CH meint: Ein realistischer, drastischer Film mit tollen Kinderdarstellern. Zur Kritik.

New Order

Um was es geht: Dystopischer Thriller über einen gewaltsamen Volksaufstand in Mexico City.
OutNow.CH meint: Trotz intensivem Spannungsaufbau ist der Film wegen seiner provokanten Art schwer zu ertragen. Zur Kritik.

3.5 Sterne

Bild aus «I Am Greta»
Bild aus «I Am Greta» © Filmcoopi

I Am Greta

Um was es geht: Dokumentation, welche den Aktionen der Klimaaktivistin Greta Thunberg folgt.
OutNow.CH meint: Eine Doku, die unerwartet nah an Thunberg geht, aber den Klimawandel fast völlig ausspart. Zur Kritik.

3 Sterne

Bild aus «Proxima»
Bild aus «Proxima» © Pathé Films

Proxima

Um was es geht: Drama über eine Astronautin, die auch versucht, eine gute Mutter zu sein.
OutNow.CH meint: Interessanter Film über eine starke Frau, doch das Ganze zieht sich irgendwann in die Länge. Zur Kritik.

Lacci

Um was es geht: Beziehungsdrama über ein Ehepaar, welches nach einer Krise versucht, die Familie wiederaufzubauen.
OutNow.CH meint: Die konfuse Erzählweise erschert es dem Film, die nötige Tiefe zu finden und Emotionen zu wecken. Zur Kritik.

2.5 Sterne

Bild aus «The Intruder»
Bild aus «The Intruder» © Rei Cine SRL, Picnic Producciones SRL

The Intruder

Um was es geht: Psychothriller um eine traumatisierte, an Schlafstörungen leidende Frau.
OutNow.CH meint: Gute Geschichte mit einigen schönen Ideen, aber wenig spannend aufbereitet. Zur Kritik.

Das Zurich Film Festival 2020 findet vom 24. September bis zum 4. Oktober statt. OutNow wird davon berichten.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow