Erster Trailer zur Netflix-Adaption von «Rebecca» mit Lily James, Armie Hammer und Kristin Scott Thomas

Regisseur Ben Wheatley («Free Fire») verfilmte den Roman von Daphne Du Maurier, welcher bereits 1940 von Alfred Hitchcock umgesetzt wurde. An 22. Oktober wird die Netflix-Version veröffentlicht.

Nach einer stürmischen Romanze in Monte Carlo mit dem gutaussehenden Witwer Maxim de Winter (Armie Hammer) trifft die frischvermählte Mrs. de Winter (Lily James) auf dem imposanten Familiensitz ihres neuen Mannes an der windgepeitschten englischen Küste ein. Naiv und unerfahren beginnt sie, sich in den Fängen ihres neuen Lebens einzurichten, findet sich aber im Schatten von Maxims erster Frau wieder, der eleganten und weltgewandten Rebecca, deren eindringliches Erbe von Manderleys finsterer Haushälterin Frau Danvers (Kristin Scott Thomas) am Leben erhalten wird.

«Rebecca» gehört zu den bekanntesten Werken der britischen Autorin Daphne Du Maurier, von der unter anderem auch die Vorlagen zu The Birds und Don't Look Now stammen. Ihr 1938 erschienener Roman «Rebecca» wurde zwei Jahre später vom Alfred Hitchcock meisterhaft umgesetzt. Die Verfilmung gewann ein Jahr später den Oscar für den besten Film und die beste Kameraarbeit. Der Film war noch für neun weitere Academy Awards nominiert, darunter auch Hitchcock für die beste Regie, der jedoch dem nicht minder legendären John Ford für dessen Arbeit bei The Grapes of Wrath den Vortritt lassen musste. Hitchcock wurde während seiner Karriere übrigens noch vier weitere Male für den Oscar nominiert, konnte die Goldstatue jedoch nie gewinnen.

Ob Ben Wheatley mit seiner «Rebecca»-Adaption auch so viel Erfolg feiern wird, bleibt abzuwarten. Sein Film besitzt mit Lily James, Armie Hammer, Kristin Scott Thomas und Sam Riley einen erstklassigen Cast und der Trailer zeigt Bilder, die man am liebsten auf der grossen Leinwand sehen möchte. Schade nur, dass die meisten den Film wohl nur auf dem heimischen Bildschirm sehen werden. Rebecca ist nämlich eine Netflix-Produktion und wird am 21. Oktober 2020 beim Streaming-Gigant veröffentlicht.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Netflix
Themen