«Bruno Manser» und «Schwesterlein» kämpfen für die Schweiz um US-Filmpreise

Das Kinojahr 2020 ist zwar fast komplett für die Katz, aber trotzdem werden im nächsten Jahr wieder Golden Globes und Oscars verliehen. Nun ist bekannt, welche Filme die Schweiz ins Rennen schickt.

«Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes» © Ascot Elite

Beginnen wir mit den Golden Globes. Das Prozedere dort sieht vor, dass 16 Filme für die «Golden Globes Foreign Language Film Series» ausgewählt werden. Diese 16 Filme werden dann den Mitgliedern der Hollywood Foreign Press Association, die über die Globes bestimmen, in Spezialscreenings in Los Angeles gezeigt.

Das Biopic Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes hat es unter dieser 16 Filme geschafft und darf sich nun berechtige Hoffnungen auf eine der fünf Golden-Globes-Nomination machen. «Es ist eine grosse Ehre für uns, von Filmkritikern in Los Angeles in diese prestigeträchtige Reihe aufgenommen zu werden. Bruno Manser hatte schon zu Lebzeiten Menschen in Hollywood bewegt, und er scheint es heute noch zu tun», so Produzent Valentin Greutert. Die Globes werden am 28. Februar 2021 verliehen.

«Schwesterlein»
«Schwesterlein» © Praesens Film

Bei den Oscars sieht die ganze Sache etwas anders aus. Dort kann jedes Land einen Film einschicken, der dann um den Preis für den besten internationalen Film kämpft. Nach Polen (Never Gonna Snow Again) ist die Schweiz nun das zweite Land, welches seinen Kandidaten bekanntgegeben hat. Es dies ist nicht etwa der aufwändig produzierte Bruno Manser oder der Publikumshit Platzspitzbaby, sondern das an der diesjährigen Berlinale uraufgeführte Drama Schwesterlein der Westschweizer Filmemacherinnen Stéphanie Chuat und Véronique Reymond.

In dem Film spielt Nina Hoss eine Theaterautorin, die sich um ihren an Krebs erkrankten Bruder (Lars Eidinger) kümmert. In unserer Kritik nannten wir das Werk «einen berührenden Film, der durch das intensive Spiel der beiden Hauptdarsteller lebt». Die Oscars werden am 25. April 2021 vergeben. Bereits am 5. Februar 2021 wird die Shortlist veröffentlicht, auf der man sehen wird, ob es Schwesterlein in die engere Auswahl geschafft hat.

Während Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes bereits fürs Heimkino erschienen ist, läuft Schwesterlein noch in den Kinos. Zum Kinoprogramm.

Trailer zu «Schwesterlein»

© Praesens Film

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
BAK
Thema