Halle Berry mit Regiedebüt

Halle Berry hat sich für ihren neuesten Film nicht nur vor die Kamera gewagt, sondern auch dahinter. In ihrem Regiedebüt lässt sie sich selber in den MMA-Ring steigen und um ihren Sohn kämpfen.

Halle, bisch es du? © Thunder Road Pictures

Wir haben Halle Berry das letzte Mal in einer grösseren Rolle in John Wick: Chapter 3 - Parabellum erleben können. Da in diesen schwierigen Zeiten Filmdreharbeiten weltweit still stehen und Dreharbeiten verschoben oder gar abgesagt werden, müssen sich die Stars selber helfen. Im Fall von Halle Berry heisst das, dass sie sich nicht nur einem ganz neuen Projekt widmet, sondern bei diesem auch gleich Regie führt. Bruised heisst der Film, der am Toronto-Filmfestival 2020 zum ersten Mal gezeigt wird.

In Bruised spielt Berry eine MMA-Fighterin, die in Ungnade gefallen ist und sich nun um ihren Sohn kümmern muss, den sie einst im Stich gelassen hat. Daneben kämpft sie sich zurück in den MMA-Ring und will beweisen, dass auch eine Fighterin die Mutter sein kann, die ein Kind verdient.

Ob Bruised für Halle Berry der Startschuss zu einer Karriere hinter der Kamera ist, wird sich zeigen. Viel wird davon abhängen, ob der Film dann auch einen regulären Kinostart bekommt oder irgendwo im Heimkino-/Streamingmarkt untergeht.

Das erste Bild zeigt mindestens schon mal, dass Halle für diese Rolle einiges einstecken muss.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
imdb.com
Thema