«Waves»: Einer der besten Filme von 2019 kommt Ende Juli auch in die Schweizer Kinos

Weil es den Kinos momentan an neuen Filmen mangelt, bekommen nun auch etwas kleinere Werke eine Chance. Darunter ist auch das aufwühlende Drama von Trey Edward Shults («Krisha», «It Comes at Night»).

© A24

Diese Nachricht macht uns sehr glücklich. Wie wir erfahren haben, wird das grossartige Drama Waves Ende Juli in die Schweizer Kinos gebracht. Wir konnten den Film am letztjährigen Toronto International Film Festival sehen und waren begeistert. In unserer Kritik schrieben wir, dass Trey Edward Shults' dritte Arbeit aufwühlend, traurig und richtig, richtig berührend ist. Die Gefühle der Zuschauer fahren während 135 Minuten Achterbahn. Für den Autor hier war Waves ein umwerfendes Kinoerlebnis und einer der besten Filme von 2019. Auch weil sich das Bildformat je nach Gefühlslage der Figuren verändert, ist Waves einer jener Filme, die man unbedingt auf einer grossen Leinwand sehen sollte.

Leider ist es normalerweise so, dass solch kleine US-Dramen bei uns oft keine Chance auf einen Kinorelease haben und man sie dann erst im Home-Cinema entdecken kann. Doch «normalerweise» existiert nicht im Jahr 2020. Auch weil es den Schweizer Kinos momentan an vielen neuen Filmen mangelt, bekommt Waves nun doch eine Chance. Der Film wird ab dem 30. Juli 2020 in vereinzelten Kinos zu sehen sein. Die Kinos Riffraff und das Kosmos in Zürich haben den Film bereits in ihrer Demnächst-Sektion gelistet. Das RiffRaff wird das Drama zudem am 26. Juli 2020 als «Sneaky Sunday»-Vorpremiere zeigen.

In Waves geht es um den 18-jährigen Tyler, dem die Welt zu Füssen zu liegen scheint. Er ist an der Schule beliebt, ist Teil eines erfolgreichen Wrestlingteams und versteht sich bestens mit seiner Freundin Alexis. Doch nach einer Reihe von unglücklichen Ereignissen droht Tyler alles zu verlieren. Die Hauptrollen in dem Film spielen Taylor Russell (Escape Room), Kelvin Harrison Jr. (Monsters and Men), Sterling K. Brown (The Predator) und Lucas Hedges (Manchester by the Sea).

Regisseur Trey Edward Shults sorgte mit seinem Erstlingswerk, dem Familiendrama Krisha, für Aufsehen und liess diesem dann den Horror-Thriller It Comes at Night folgen. Waves ist erst sein dritter Film, doch gehört Shults inzwischen schon zu den angesagtesten jungen Regisseuren.

© A24

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow

Kommentare Total: 2

crs

Bin gespannt :-)

solanumnigrum

Habe mir bereits zwei Tickets fürs RiffRaff am 26.07.2020 gesichert! Ich freue mich auf den Film und hoffe, dass er auch meinen kritischen Ansprüchen entspricht. Jetzt sind diese nämlich gestiegen.

Feedback folgt ;-)

Kommentar schreiben