Nichts für Weicheier: Actionspass «Guns Akimbo» läuft in der Schweiz komplett ungekürzt

Während der Film mit Daniel Radcliffe in Deutschland für eine Freigabe «ab 16 Jahren» gekürzt werden musste, sah man dies in der Schweiz nicht so eng. Denn bei uns läuft der Film in voller Länge.

© Ascot Elite

In Guns Akimbo gibt es um den Game-Entwickler Miles (Daniel Radcliffe), der im Leben nicht viel erreicht hat und nachts gerne Leute im Internet anpisst. Doch dann macht er den Fehler und frönt seinem Hobby auf der Website «Skizm». Die Betreiber organisieren Kämpfe auf Leben und Tod und machen Miles zum neusten Teilnehmer, indem sie ihm Schusswaffen an seine Hände bohren.

Was dann folgt, sind jede Menge Ballerszenen, die nicht mit Blut geizen. In Deutschland war die gezeigte Gewalt den Jugendschützern ein Dorn im Auge. Da der deutsche Verleiher den Film unbedingt mit einer Freigabe «ab 16 Jahren» in die Kinos bringen wollte, musste der Actionspass in einigen Szenen entschärft werden und läuft deshalb im grossen Kanton nun nur in einer gekürzten Fassung.

In der Schweiz sieht die Sachlage jedoch etwas anders aus. Wie uns der Schweizer Verleiher bestätigte, ist Guns Akimbo hierzulande unbeschadet durch den Freigabeprozess gekommen. Auch wenn der Film auch bei uns eine 16er-Freigabe trägt, handelt es sich dabei um die komplett ungekürzte Fassung. Wer also in den nächsten Tagen Lust auf einen deftigen Actionknaller hat, der kann bei Guns Akimbo nicht viel falsch machen. Zum Kinoprogramm.

© Ascot Elite

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen