Russell Crowe dreht völlig durch im ersten Trailer zum Thriller «Unhinged»

Sei vorsichtig, wen du anhupst: In dem Film, der wie eine Mischung aus «Changing Lanes» und «The Hitcher» aussieht, wird eine Mutter unnachgiebig von einem Psychopathen verfolgt.

© Ascot Elite

Rachel (Caren Pistorius) ist bereits schon viel zu spät dran, als sie an einer Ampel eine Auseinandersetzung mit einem Fremden (Russell Crowe) hat, der genug von der Welt hat. Schnell findet sich Rachel - und auch alle, die sie liebt - als Zielscheibe eines Mannes wieder, der beschlossen hat, der Welt eine Reihe tödlicher Lektionen zu erteilen. Was folgt, ist ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel.

Der Trailer lässt Erinnerungen unter anderem an Changing Lanes aufkommen, in dem sich Samuel L. Jackson und Ben Affleck nach einem Autofunfall die Hölle heiss machen. Benahmen sich die Protagonisten dort aber noch einigermassen zivilisert, scheint sich Russell Crowes Psycho in Unhinged eher ein Vorbild an Rutger Hauers Mörder in dem Achtziger-Thriller The Hitcher genommen zu haben. Unterhaltsam könnte dieser Thriller besonders dank Crowe werden, der hier genüsslich über die Stränge schlägt.

Stolz verkündet das Studio des Filmes übrigens, dass Unhinged der erste grosse neue Film sei, welcher in den USA nach der Wiedereröffnung der Kinos in die Lichtspielhäuser kommen werde. Am 1. Juli 2020 soll es so weit ein. Ein Schweizer Kinostartdatum hat der Film zudem auch schon. Am 10. September 2020 werden wir den durchgeknallten Crowe auf der Leinwand erleben können.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Solstice
Themen