Kein NIFFF im Juli 2020, dafür aber eine virtuelle Sonderausgabe und ein Jahr lang Genre-Filme

Nach Locarno musste nun auch das Neuchâtel International Film Festival seine diesjährige Ausgabe absagen. Doch das NIFFF will seine Fans nicht hängen lassen und plant eine Sonderausgabe.

© NIFFF

Nachdem schon das im August stattfindende Locarno-Filmfestival die Segel für dieses Jahr streichen musste, hat nun auch das NIFFF (Neuchâtel International Film Festival) die physische Durchführung abgesagt. Geplant war die 20. Edition vom 3. bis zum 11. Juli 2020, nun wird sie neu am 2. bis zum 10. Juli 2021 stattfinden. Man wird jedoch in den folgenden Monaten keinesfalls auf NIFFF-Filme verzichten müssen.

Sonderausgabe

Zum einen findet vom 3. bis zum 11. Juli 2020 eine virtuelle, interaktive Sonderausgabe statt. Teil davon ist ein kostenpflichtiges Online-Angebot mit rund 20 exklusiven Filmen, die um den RTS-Publikumspreis kämpfen. Die ZuschauerInnen stimmen dabei mittels einer vom Festival entwickelten App über die Gewinner ab. Das Programm und weitere Details werden am 18. Juni 2020 bekanntgegeben. Zusätzlich wird am 3. Juli NIFFF TV mit einer täglichen, kostenlosen Sendung an den Start gehen. Dieses Projekt soll während des Online-Festivals Austauschmöglichkeiten bieten, aber auch Denkanstösse zur Aktualität des fantastischen Kinos liefern.

FANTASTIQUE 20 20 20

Unter dem Banner «FANTASTIQUE 20 20 20» möchte das NIFFF einen Rückblick auf die vergangenen 20 Jahre bieten und damit auch die massgebliche Wandlung des Genres des fantastischen Filmes in dieser Zeit aufzeigen. Das Programm beginnt am 15. Mai auf dem TV-Sender RTS 1 und wird im Herbst in den Kinosälen und in Schweizer Partnerinstitutionen fortgesetzt. Im Mai erscheinen Details zum Programm und den zahlreichen Spielstätten. «FANTASTIQUE 20 20 20» soll bis zur 20. Ausgabe des NIFFFs im Juli 2021 andauern. Schon seit Jahren zeigt der Westschweizer Sender RTS 1 jeweils am Freitag nach Mitternacht Genre-Filme, von denen die meisten auch am NIFFF gelaufen sind. Schaut man sich das TV-Programm des Senders an, wird die Reihe mit The Autopsy of Jane Doe (15. Mai, 00:40) und The Transfiguration (22. Mai, 00:20) begonnen, welche am NIFFF 2017 bzw. NIFFF 2016 gezeigt wurden.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
OutNow