R.I.P. Bollywood-Star Irrfan Khan

Der indische Schauspieler, welcher auch in Hollywood-Filmen wie «Life of Pi» und «Jurassic World» mitwirkte, ist im Alter von 53 Jahren in einem Spital in Mumbai verstorben.

Irrfan Khan in «The Lunchbox» © Filmcoopi

Wie die BBC berichtet, starb Schauspieler Irrfan Khan am Mittwoch im Alter von 53 Jahren in Mumbai, nachdem er Anfang der Woche wegen einer Darminfektion ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Bei Khan wurde im März 2018 eine seltene Art von Krebs diagnostiziert, und er verbrachte daraufhin einige Zeit in London, wo er behandelt wurde, bevor er im vergangenen Jahr wieder zu arbeiten begann.

In seiner über dreissigjährigen Karriere war Khan ein fleissiger Film- und Fernsehschauspieler, der für seine Bandbreite bekannt war. Er spielte unter anderem Hauptrollen in dem Feel-Good-Komödie The Lunchbox sowie in Mira Nairs für den Oscar nominiertem Salaam Bombay.

Irrfan Khan schaffte es auch, in Hollywood Fuss fassen. Man konnten ihn unter anderem in Blockbustern wie Jurassic World, Inferno und The Amazing Spider-Man sehen sowie in prestigeträchtigen Projekten wie Slumdog Millionaire und Life of Pi.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
bbc.com