Kino-Besuche voraussichtlich ab dem 8. Juni 2020 wieder gestattet

Auf einem vom Bundesrat veröffentlichten Dokument sind «Theater und Kinos» in der 3. Etappe der Lockerungsmassnahmen aufgeführt. Doch werden die Kinos dann auch tatsächlich aufmachen?

Avatar © 20th Century Fox

«It's been 84 years...» Ok, solange wie die Dame in Titanic warten wir nun auch wieder nicht, doch fühlt es sich für Film-Fans trotzdem wie eine Ewigkeit an, seit man das letzte Mal in einem Kino war. Am 16. März hiess es, dass die Kinos schweizweit bis zum 19. April 2020 geschlossen bleiben müssen. Dies musste aufgrund der Ausbreitung des Virus natürlich verlängert werden, doch nun macht einem der Bundesrat Hoffnung, dass wir ab dem 8. Juni langsam zur Kinonormalität zurückkehren.

In der offiziellen Pressekonferenz vom 29. April wurde zwar nichts betreffend Kinos erwähnt, doch hat der Bundesrat auf Twitter ein Dokument gestellt, auf dem ganz unten in der 3. Etappe auch Kinos aufgeführt sind. Laut dem Dokument können voraussichtlich ab dem 8. Juni Theater und Kinos wieder geöffnet werden - vorausgesetzt, dass die Ansteckungszahlen in den kommenden Wochen nicht wieder nach oben schnellen. Sicherheitsabstände müssten jedoch weiterhin eingehalten werden. Ein genaues Sicherheitskonzept müsste jedoch noch ausgearbeitet werden.

© Bundesrat

Die Frage ist einfach, ob die Kinobetreiber ihre Tore überhaupt wieder öffnen wollen und ob sich die Leute in den Lichtspielhäusern sicher genug fühlen. Lohnt es sich für die Betreiber finanziell, wenn zum Beispiel nur zehn Leute in einem Saal platznehmen?

Kommt noch hinzu, dass im Juni keine Blockbuster eingeplant sind. Der grösste Neustart wäre Christian Petzolds Undine am 11. Juni. In China wurde versucht mit Titeln wie Inception, Avengers und Avatar die Leute wieder ins Kino zu locken. Ob dies auch für der Schweiz möglich wäre, ist noch nicht bekannt.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Twitter