Erster Trailer zum interaktiven Filmprojekt «Switzerlanders» - Kinostart gestrichen

Das interaktive Home-Video-Projekt, welches in der Schweiz unter der Leitung von Michael Steiner («Wolkenbruch») durchgeführt wurde, wird Mitte Mai direkt fürs Heimkino veröffentlicht.

Menschen, die in der Schweiz leben, wurden im vergangenen Jahr aufgerufen, an einem interaktiven Filmprojekt teilzunehmen. Der Auftrag war, in selbstgedrehten Videos persönliche Porträts über die Schweiz zu drehen. Zusammengekommen ist eine filmische Zeitkapsel aus über 1'400 Stunden an Material aus allen Regionen der Schweiz. Das Material bietet einen intimen Einblick in das Leben von Schweizerinnen und Schweizern an einem Tag im politisch und gesellschaftlich turbulenten Sommer 2019.

Michael Steiner (Wolkenbruch, Mein Name ist Eugen, Grounding) hat daraus den 70-minütigen Film Switzerlanders zusammengeschnitten. Ursprünglich hätte der Film Anfang April 2020 in die Kinos kommen sollen. Wegen Covid-19 musste dieser natürlich gestrichen werden. Nun hat man entschieden, dass man ganz auf einen Kinostart verzichtet und den Film stattdessen direkt im Heimkino lanciert. Der Verleiher Praesens Film meldet, dass man den Film am 21. Mai 2020 auf DVD herausbringen werde. Über einen VoD-Release ist noch nichts bekannt, doch haben wir diesbezüglich bereits beim Verleiher angefragt. Sollten wir mehr wissen, werden wir informieren.

Die Idee zu einem solchen interaktiven Filmprojekt stammt von Meisterregisseur Ridley Scott, der ein solches in den Jahren 2010 und 2011 zusammen mit anderen Regisseuren umsetze. Für den Film wurden 80'000 Clips eingeschickt. Den dabei entstandenen Film Life in a Day kann sich hier ansehen:

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
OutNow
Thema