Schock im Nachbarland: Kinos in Österreich bleiben noch monatelang geschlossen!

Ereilt die Schweizer Kino-Fans schon bald ein ähnliches Schicksal? In Österreich bleiben die Lichtspielhäuser bis Ende August geschlossen. Dies wollten auch die Kinobetreiber so.

Diesen Sommer NICHT in den österreichischen Kinos: «Mulan» © Disney

Österreichs Regierung hat heute Nachmittag verkündet, wie der Kultur-Fahrplan in den nächsten Monaten aussehen soll. Während Museen und Bibliotheken ab Mitte Mai wieder öffnen, wird man sich im Nachbarsland noch einige Monate gedulden müssen, bis man wieder ins Kino gehen kann.

Bis Ende August sollen die Kinos geschlossen bleiben. Dies verkündeten Vizekanzler Werner Kogler und die Staatssekretärin für Kunst und Kultur Ulrike Lunacek in einer Pressekonferenz. Doch die Regierung schiebt den Kinobetreibern hier nicht etwa einen Riegel vor. Die grossen Ketten und die Programmkinos selbst haben die Schliessung über den Sommer vorgeschlagen. Dies, weil schon in einem «normalen Sommer» eher weniger Leute in die österreichischen Kinos gehen und so eine frühere Öffnung finanziell keinen grossen Sinn machen würde. Stand jetzt könnten damit Blockbuster wie Tenet, Mulan und Wonder Woman 1984 nicht wie geplant in Österreich anlaufen.

Vor allem der letzte Punkt sollte den Schweizer Kinogängern den Angstschweiss auf die Stirn treiben. Denn auch hierzulande gehen die Leute bei schönem Wetter lieber in die Badi als ins Kino. Doch wie sieht das mit Openair-Kinos aus? Immerhin werden diese in der Schweiz ja auch bei schönstem Wetter aufgesucht. In Österreich ist dazu noch keine Entscheidung gefallen. Hier möchte man nun abwarten und dann Mitte Mai über das weitere Vorgehen informieren. Bei allen Lockerungsmassnahmen müssen die allgemeinen Schutzgebote beachtet werden. Kennzahl für die Platzregelung ist 20 Quadratmeter pro Person. Denn einen erneuten Anstieg von COVID-19-Fällen möchte man auf jeden Fall verhindern.

Über die Kino-Situation in der Schweiz ist noch nichts bekannt. Zwar erlaubt der Bundesrat ab dem 8. Juni wieder Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe. Ob damit auch Kinos gemeint sind, kann nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Ausserdem liegt es wie in Österreich dann an den Kinobetreibern, ob sie ihre Tore überhaupt wieder öffnen wollen oder das Kino auch in der Schweiz eine Sommerpause einlegt.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
bmkoes.gv.at
Thema

Kommentare Total: 2

jaydo

Der Österreichische Kinoverband jedenfalls verlor nur wenig Zeit, um Lunaceks Aussagen nach der Pressekonferenz richtig zu stellen. In einem Schreiben, das Blickpunkt: Film vorliegt, heisst es wörtlich:

"Die heute in der Pressekonferenz von Staatssekretärin Lunacek getätigte Aussage, wonach Kinos an Sie herangetreten sind und nicht öffnen wollen, weil diese im Sommer ohnehin wenig frequentiert werden, wird vom Präsidenten des Österreichischen Kinoverbandes, Christian Dörfler, als absolut falsch zurückgewiesen: 'Die Aussagen der Frau Staatssekretärin sind völlig absurd. Selbstverständlich wollen wir am liebsten morgen unsere Kinosäle wieder öffnen, wir sind ja nicht der Feind unseres eigenen Geschäftes! Im Sommer werden in den Kinos gewaltige Umsätze generiert, da traditionell gerade in den Monaten Juli und August aus der Filmschmiede Hollywood einige Blockbuster ihre Europa Premieren haben und unser Publikum auch im Sommer gerne ins Kino kommt.'

jaydo

Gem. Einem Freund der bei der Oper im Chor ist, plant die Oper in Zürich am 8. Juni zu eröffnen. Das müssten ja dann auch Kinos können. Lassen wir uns überraschen

Kommentar schreiben