Disney/Pixar verschiebt zwei Filme

«Soul» war noch der letzte grosse Film, der in den USA im Juni terminiert war. Disney/Pixar hat den Start nun um mehrere Monate verschoben. Dies hat Konsequenzen für einen anderen Film des Studios.

«Soul» © Disney/Pixar

Am 19. Juni 2020 hätte Soul in die US-Kinos kommen sollen. Da kaum jemand glaubt, dass wir in zwei Monaten wieder zum normalen Alltag zurückkehren, hat Disney den Pixar-Film nun um mehrere Monate auf den 25. November 2020 verschoben.

In Soul geht es um den in der Originalfassung von Jamie Foxx gesprochenen Lehrer Joe Gardner, der jedoch lieber ein Jazz-Musiker wäre. Als Joe seinem Traum nahe zu sein scheint, passiert jedoch ein Unfall, welcher seine Seele vom Körper trennt. Nun ist Joes Seele in einem sogenannten "You Seminar" gefangen, wo Seelen ihre Passion finden sollen. Regie bei dem Film führte Pete Docter, der für den ebenfalls kreativen Inside Out verantwortlich zeichnete.

Die Verschiebung in den November hat Auswirkungen auf den Kinostart eines anderen Filmes: Raya and the Last Dragon. Der Film, welcher ebenfalls aus dem Hause Pixar stammt, wird nun erst am 12. März 2021 in die US-Kinos gebracht. Der Animationsfilm spielt in einem Reich, welches «Lumandra» genannt wird. Dort macht sich eine mutige Kriegerin namens Raya auf, den letzten Drachen zu finden.

Wann diese beiden Filme in die Schweizer Kinos kommen werden, ist noch nicht bekannt.

Trailer zu «Soul»

© Disney / Pixar

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
hollywoodreporter.com
Themen