Disney und Universal geben neue Schweizer Kinostartdaten ihrer Filme bekannt

Mutig: «Black Widow» wird nach den neusten Planungen eine Woche vor «James Bond - No Time to Die» in die Kinos kommen. Dies, weil man sich bei Disney bei den Startdaten an den USA orientiert hat.

«Black Widow», «Candyman» © Marvel Studios, Universal

Es kommt Bewegung in den Schweizer Release-Kalender. Nachdem vor ein paar Tagen bereits Paramount drei seiner Filme neupositioniert hat, ziehen nun Disney und Universal nach.

Disney

Disney hat sich bei diesen neuen Startdaten überdeutlich an den US-Releases orientiert. Die neuen Daten sind alle einen Tag von den US-Starts entfernt, wo die neuen Filme jeweils am Freitag starten, während bei uns der Donnerstag der Neustart-Tag ist.

Dies bedeutet aber nicht, dass dies alles auch so kommen wird. Wir halten es für wahrscheinlich, dass Black Widow wohl noch verschoben wird. Stand jetzt würde der MCU-Film gerade einmal eine Woche vor James Bond - No Time to Die in die Schweizer Kinos kommen. Etwas mutig, wird Bond doch ab dem 12. November die Kinos dominieren.

In den USA gibt es dieses Problem nicht, da der Bond-Streifen dort erst am 25. November 2020 lanciert wird. Noch kein neues Schweizer Datum hat Jungle Cruise, welcher Mulan Platz machen musste und in den USA nun neu auf den 30. Juli 2021 geplant ist.

Die neuen Schweizer Startdaten von Disney

- Black Widow

Alt: 30.04.2020
Neu: 05.11.2020

- Bob's Burgers: The Movie

Alt: -
Neu: 08.04.2021

- Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Alt: 06.05.2021
Neu: 28.10.2021

- Eternals

Alt: 05.11.2020
Neu: 11.02.2021

- Free Guy

Alt: 02.07.2020
Neu: 10.12.2020

- The French Dispatch

Alt: 10.09.2020
Neu: 15.10.2020

- Mulan

Alt: 26.03.2020
Neu: 24.07.2020

- Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings

Alt: 11.02.2021
Neu: 06.05.2021

«Black Widow»
«Black Widow» © Marvel Studios

Universal

Auch bei Universal haben sich ein paar Dinge getan: Candyman musste sein Juni-Datum aufgeben und wird nun neu erst im September erscheinen. Das ging jedoch nicht ohne Opfer. Ausgerechnet der heisserwartete Edgar-Wright-Streifen Last Night in Soho musste seinen Platz räumen und steht vorerst ohne Datum da. Hoffen wir, dass dies nicht lange so bleiben wird.

Alle, welche es kaum erwarten können, Bob Odenkirk (Better Call Saul) als Actionhelden zu sehen, müssen sich noch etwas länger gedulden. Der Action-Thriller Nobody, der vom Drehbuchautor aller John-Wick-Filme geschrieben wurde, wird nun erst 2021 in den Kinos veröffentlicht.

Auch diese Verschiebung forderte ein Opfer. Ein noch unbetitelter Film von M. Night Shyamalan musste weichen und steht nun ebenfalls ohne Startdatum da. Ebenfalls ohne ein Startdatum steht momentan der Musik-Film Praise This da

Die neuen Schweizer Startdaten von Universal

- Candyman

Alt: 18.06.2020
Neu: 24.09.2020

- Nobody

Alt: 13.08.2020
Neu: 25.02.2021

Ohne Startdatum:
- Last Night in Soho
- Praise This
- Untitled M. Night Shyamalan Thriller

«Candyman»
«Candyman» © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen