OutNow Daily Spotify Playlist #15

Yippie-kay-yeah Motherf***er! Im Galoppschritt geht es heute vorwärts mit zehn Tracks aus dem Westerngenre. Damit nicht zehnmal Morricone ertönt, gibt es noch ein paar witzige Überraschungen.

The Missing © Sony Pictures

Liner Notes:

Um Ennio Morricone kommt man nicht herum, wen man den Begriff Western in den Mund nimmt. Seine Scores zu den Spaghetti-Westerns sind legendär, unverwechselbar und zeitlos. So ist es nicht verwunderlich, dass er gleich mit drei Stücken vertreten wird. Das romantische Birth of a City gefällt mir persönlich wegen seiner tiefen Traurigkeit am besten, während die anderen zwei enthaltenen Stücke zu seinen bekanntesten gehören dürften.

Morricone hatten die Macher von The Mandalorian bestimmt auch im Kopf, als sie sich Gedanken zur musikalischen Untermalung des Space-Westerns machten. So kombiniert das Hauptthema gekonnt Eniflüsse der Pfeifmelodie aus Il buono, il brutto, il cattivo und komiert sie mit elektronischen Klängen und Bläsern, die nach Star Wars tönen. Ein spannender Mix, der sicherlich auch eine HOmmage an Meister Ennio ist.

Morricone war natürlich nicht der erste Westernkomponist. Das Genre erlebte bereits viele Jahre zuvor in den USA grosse Popularität. Die Scores von High Noon und The Magnificent Seven, welche wir in neuen Interpretationen hören, orientieren sich an der «Goldenen Ära» Hollywoods und damit bei Komponisten wie Steiner und Korngold. Triumphierend schmettern die Trompeten, und man könnte sich eigentlich auch ganz gut ein Errol-Flyyn-Abenteuer zu dieser Musik vorstellen.

Mein Lieblingskomponist James Horner drückte dem Neo-Wetstern The Missing seinen ganz eigenen Stempel auf. Bei den Actionsequenzen haut er in gewohnter Aliens-Manier auf die Metallstäbe, und sein Becken-Accelerando darf ebensowenig fehlen wie die verträumten Melodien. Am ehesten erinnert der Score an The Perfect Storm. Bei 12:50 ist ein Motiv zu hören, welches durch Braveheart bekannt geworden sein dürfte und auf das Horner immer wieder zurückgegriffen hat. Aus dem Schwärmen komme ich bei Horner nur sehr schwierig wieder hinaus, da sein Sound einfach etwas auslöst bei mir, egal, wie oft er sich selbst abkupfert.

Etwas ganz anderes löst der Eröffnungstrack dieser Playlist aus, aber ich konnte mir den Spass nicht lassen...

OutNow Daily Playlist #15 vom Montag, 06.04.2020 - Wicked Wild Wild West Vol. 1

Marco Albini [ma]

2003 verfasste Marco seine erste Kritik auf OutNow und ist heute vor allem als Co-Moderator des OutCast tätig. Der leidenschaftliche «Star Wars»-Fan aus Basel gräbt gerne obskure Genrefilme aus, aber Komödien sind ihm ein Gräuel.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow.CH
Thema