Filmfestivals in Zürich und San Sebastián eilen in Not geratenen Indie-Produktionen zur Hilfe

Für unabhängig produzierte Filme sind die Festivals SXSW und Tribeca gute Plattformen, um Käufer zu finden. Da diese Festivals abgesagt wurden, springen nun das ZFF und das SSIFF in die Bresche.

© Zurich Film Festival

Das Zurich Film Festival (ZFF) und das Filmfestival von San Sebastián (SSIFF) zeigen sich solidarisch mit der unabhängigen Filmindustrie und rufen einen neuen Filmmarkt ins Leben, an dem wegen der Corona-Pandemie gestrandete Projekte vorgestellt werden können. Dies verkündeten die beiden Festivals. Das Ziel sei es, Einkäufer aus der ganzen Welt Filme zu zeigen, die ursprünglich an Festivals wie SXSW oder Tribeca hätten laufen sollen. Diese beiden Filmfestivals hätten in diesem Jahr im März bzw. April stattfinden sollen, mussten jedoch wegen der Ausbreitung von COVID-19 abgesagt werden.

Das South by Southwest (SXSW) in Austin, Texas, und in Tribeca (einem Stadtteil von Manhattan) werden hauptsächlich Independent-Filme gezeigt, kleine Filme, die unabhängig produziert wurden. Deren Macher sind nun auf der Suche nach Käufern, welche dann die Filme in die Kinos und/oder VoD-Portale bringen sollen. Beide Festivals versuch(t)en viele ausgewählte Indie-Produktionen online verfügbar zu machen, doch kann dies natürlich nicht das Kinoerlebnis ersetzen. Und hier springt nun eben das Zurich Film Festival (ZFF) und deren Partnerfestival San Sebastián Film Festival (SSIFF) ein.

«Wir leben in einer disrupten Zeit, welche die traditionelle Festivallandschaft erschüttert und eine Bedrohung für das unabhängige Kino darstellt. Viele prestigeträchtige Filme konnten keine Premiere feiern, obwohl ihre Macher eine solche verdient hätten. Deshalb freut es uns, ihnen zu helfen, indem wir zusammen mit unseren Freunden von San Sebastián in die Bresche springen und Vorstellungen organisieren», so Christian Jungen, künstlerischer Direktor des ZFF, der dann ausführt: «Es ist gerade in dieser schwierigen Zeit wichtig, das Independent-Kino zu stärken und den Filmen zu helfen, sich für die Award-Season in Stellung zu bringen. Zürich ist als globaler Finanzplatz geradezu prädestiniert, einen Filmmarkt zu beherbergen. Die Stadt verfügt über eine tolle Infrastruktur und die Besucher können ihre Geschäfte in einer entspannten Atmosphäre abwickeln.»

Das 16. Zurich Film Festival findet vom 24. September bis zum 4. Oktober 2020 statt. Das Filmfestival in San Sebastián läuft in diesem Jahr vom 18. bis zum 26. September.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
zff.com
Thema