OutNow Movie Challenge - Tag 8: «Teheran Tabu»

Wir machen gleich weiter mit den Animationsfilmen. Doch dieser ist weniger für die Familie geeignet. Es geht um junge Menschen, die im von religiösen Vorschriften dominierten Iran ihr Leben leben.

© Praesens Film

Teheran Tabu

Genre: Animation, Drama
Länge: 90 Minuten
Regie: Ali Soozandeh
Schauspieler: Im Original mit den Stimmen von Arash Marandi, Alireza Bayram, Siir Eloglu, Zahra Amir Ebrahimi, u.a.

Worum geht es?

In der iranischen Hauptstadt Teheran sehnen sich junge Menschen nach Nähe und einem letzten Rest von Lebens-freude in einer Gesellschaft, die streng von religiösen Vorschriften dominiert wird. Hier kreuzen sich die Wege von drei selbstbewussten Frauen und einem jungen Musiker. Die Leben der vier ändern sich, als sie aufeinandertreffen. Der Film folgt den Spuren dieser jungen Leute, die mit dem Mut der Verzweiflung ein bisschen Glück suchen, und verwebt ihre Geschichten zum Porträt einer Metropole, in der, nebst den religiösen Regeln und Werten des Irans, eine Parallelwelt existiert, die von «Sex, Drugs und - ein wenig - Rock'n'Roll» beherrscht wird.

Hier gibt es den Film: Kino on Demand

© Praesens-Film

Wie funktioniert die «OutNow Movie Challenge»?

Wir schlagen jeden Tag einen Film vor, den man sich bei einem Streaminganbieter anschauen kann. Sobald ihr den Film gesehen habt, sagt uns entweder in der Kommentarsektion hier oder auf Social Media (Facebook, Twitter, Instagram) mit #OutNowMovieChallenge, wie euch der Film gefallen hat. Ihr habt dafür Zeit bis zum Ende des «Lockdowns». Unter allen Kommentaren verlosen wir am Ende Preise wie Kinogutscheine, Blu-rays und Weiteres. Die OutNow-Crew kann natürlich mitdiskutieren, ist jedoch vom Gewinn ausgeschlossen. Enjoy the Movies!

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow

Kommentare Total: 2

origamimax

Es beginnt heiter und endet tragisch. Ein Film voller Überraschungen und Eindrücke von Teherans dunkler Seite.

fanya

Der Film wirkt nicht wie ein Animationsfilm. Er wirkt so, als sei ein Zeichnungsfilter über die Realverfilmung gelegt worden. Visuell nicht überzeugend, dafür punktet er mit der Geschichte und die Weise, wie die einzelnen Stories verknüpft werden. Intensiv, überraschend und spannend!

Kommentar schreiben