Romantische Kino-Komödie «The Lovebirds» landet direkt bei Netflix

Der Film mit Issa Rae und Kumail Nanjiani hätte eigentlich von Paramount in die Kinos gebracht werden sollen. Da dies momentan nicht geht, wurde der Streifen nun an Netflix verkauft.

Es ist dies nicht der erste solche Deal, den Paramount und Netflix abwickeln. Auch Annihilation und The Cloverfield Paradox hätten ursprünglich weltweit von Paramount in die Kinos gebracht werden sollen. Aufgrund geringer Box-Office-Hoffnungen verkaufte Paramount die Filme dann an Netflix. Im neusten Deal geht es nun um The Lovebirds.

The Lovebirds dreht sich um ein Paar (Kumail Nanjiani und Issa Rae), das kurz vor der Trennung steht. Als die beiden dann jedoch in ein turbulentes Mord-Mystery verwickelt werden, könnte dies ihre Beziehung retten.

The Lovebirds hätte am 3. April 2020 in die US-Kinos kommen sollen, wurde dann jedoch aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 vom Releasekalender genommen. Bei The Lovebirds handelt es sich um den ersten fürs Kino geplanten Film, welcher aufgrund des neuartigen Coronavirus' auf Netflix landet. Die meisten anderen Filme wie Birds of Prey oder Bloodshot werden auf VoD-Portalen veröffentlicht, auf denen man nicht im Abo, sondern pro Film bezahlt.

Es handelt sich dabei auch für Paramount um eine Ausnahme. Den bereits erfolgreich im Kino gelaufenen Sonic the Hedgehog plant das Studio nämlich nicht auf Netflix zu veröffentlichen, sondern eben auch auf Portalen, wo ein Geldbetrag pro Film fällig wird.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Hollywood Reporter
Themen