OutNow Movie Challenge - Tag 4: «Toni Erdmann»

Es ist Zeit, dass wir mal wieder lachen! In Maren Ades Cannes- und Oscar-Gewinner der Herzen besucht ein Vater seine Workaholic-Tochter - und bringt auf liebevolle Weise deren Leben durcheinander.

Ganzen Artikel anzeigen

Kommentare Total: 3

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

somboun

Ich habe den Film nach seiner Oscar-Nominierung gesehen und muss sagen, dass meine Erwartungen nicht erfüllt wurden. Es ist eine Dramödie, dessen Dialoge keinen Pfiff haben und die Figuren eindimensional bleiben. Ich fand den Film sehr banal und konnte mit ihm leider nichts anfangen.

aribr

In Toni Erdmann sind nicht die Witze an sich zum Lachen, sondern die Situation in der sich die Protagonisten befinden. Der Film ist allerdings nicht so komisch, wie es die Kritiken vermuten liessen und ich fand den Film für die Geschichte, die sie erzählt, auch viel zu lang.

sma

Toni Erdmann ist der beste deutsche Film der letzten Jahre.
In der tiefgründigen Tragikkomödie bleibt einem das Lachen im Halse stecken, wenn Peter Simonischek seine Verwandlung in die titelgebende Figur vollzieht und Sandra Hüller dem Zuschauer aus vollem Leib die "Greatest Love of All" präsentiert. Die Kameraführung ist so konsequent und interessant, die gleiche Konsequenz hat man beim Einsatz der Musik. Die Dialoge sind voller Charme und Witz, nicht jedes Thema wird offen angesprochen und für den Zuschauer auserzählt. Maren Ades Werk ist die Speerspitze des deutschen Films.

Kommentar schreiben