Wo du die dritte Staffel von «Westworld» schauen kannst

Die HBO-Eventserie geht in ihre dritte Runde. Sofern man nicht auf eine deutsche Synchronfassung angewiesen ist, kann man sich die neuste Folge bereits am kommenden Montag im Free-TV anschauen.

Am 15. März 2020 beginnt auf dem US-Sender HBO die dritte Staffel der gefeierten Sci-Fi-Serie «Westworld», die auf dem gleichnamigen Film von 1973 basiert. Im Film wie auch in der Serie haben Roboter in Vergnügungsparks genug davon, wie mit ihnen umgesprungen wird, und beginnen sich zur Wehr zu setzen. Die Serie, welche von Lisa Joy und Jonathan Nolan (Bruder von Christopher) erschaffen wurde, gehört zum Besten, was das TV heutzutage zu bieten hat. Wie gut, dass wir das auch hierzulande zu sehen bekommen.

Wie schon bei Game of Thrones und True Detective hat sich der Westschweizer Sender RTS 1 auch die Ausstrahlungsrechte an der dritten Staffel von Westworld gesichert. Die erste Folge wird am 16. März 2020 um 22:20 gezeigt und damit gerade einmal einen Tag nach der Weltpremiere im US-Fernsehen. Auch die folgenden sieben Episoden der Staffel werden jeweils immer am Montag auf RTS 1 zu sehen sein. Die Startzeit variiert jedoch, da der Sender jeweils immer vor «Westworld» einen Spielfilm zeigt. Gezeigt wird die ganze Staffel im Zweikanalton Französisch/Englisch. Wer also nicht auf deine deutsche Synchronfassung angewiesen ist, der kann sich die Serie ganz legal auf Englisch oder Französisch im Free-TV ansehen.

Wer sich die Serie jedoch lieber auf Deutsch ansehen möchte, der muss sich ein bisschen gedulden. Der Pay-TV-Sender Sky Show besitzt die Rechte an «Westworld» und dort beginnt die dritte Staffel erst am 30. März 2020. Auch hier gibt es wöchentlich eine neue Episode. Ein Monatsabo bei Sky Show kostet CHF 14.90 und man hat dort auch Zugriff auf Serien wie «Game of Thrones», «Das Boot», «Babylon Berlin» und «His Dark Materials».

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
RTS/Sky
Thema