Neue Infos zur Konsole «Xbox Series X»

12 Teraflops, schnelle Ladezeiten dank SSD-Speicher und eine Bildwiederholrate von 120 Frames pro Sekunde. Doch die interessanteste und wohl auch wichtigste Neuerung liegt ganz woanders.

Das neue Wunderding? © Xbox Game Studios

Phil Spencer, der starke Mann hinter der Marke Xbox, hat heute etwas überraschend neue und sehr interessante Infos zur kommenden Konsole «Xbox Series X» präsentiert. Auf ihrer eigenen News-Plattform wurden die bisher erwarteten Spezifikationen bestätigt und teilweise übertroffen. Wir haben das Wichtigste für Euch zusammengefasst.

  • Die neusten Prozessoren aus dem Hause AMD werden eine Leistung von 12 Teraflops ermöglichen (Vergleich Xbox One X: 6 Teraflops).
  • SSD-Speicher sorgt für kurze Ladezeiten.
  • Mit der «Quick Resume»-Funktion werden mehrere Spiele gleichzeitig pausiert und natürlich an derselben Stelle wieder gestartet.
  • Durch die neusten Verbesserungen wird den Entwicklern eine Rate von bis zu 120 Frames pro Sekunde angeboten (Vergleich heutiger Standard: 60 Frames pro Sekunde).
  • Die Spiele-Kompatibilität der letzten Konsolen-Generationen (Xbox, Xbox 360 und Xbox One) ist gewährleistet.

Bisher klingt das alles ganz toll. Auf jeden Fall steht schnellem und flüssigem Zocken nichts im Wege. Was uns aber am meisten überrascht hat und für den Geldbeutel am interessantesten werden könnte, ist die angekündigte «Smart Delivery»-Technologie. Dadurch wird ermöglicht, ein Game einmalig zu kaufen und sowohl auf Xbox One als auch Xbox Series X zu spielen!

Kann ich also FIFA 21 im September für Xbox One kaufen und dann auch auf der Xbox Series X spielen? Leider nicht ganz. Denn Microsoft stellt diese Technolgie nur zur Verfügung und überlässt es dem Entwickler und Publisher, ob diese genutzt wird oder nicht. Microsoft verspricht aber selber, dass alle exklusiven Titel der Xbox Game Studios, darunter auch Halo Infinite, «Smart Delivery» unterstützen werden. Ausserdem hat Cyberpunk 2077 soeben auf dem eigenen Twitter-Kanal ein ebensolches Gratis-Upgrade angekündigt.

Wir sind auf jeden Fall schon ganz gespannt, wie diese Technologie den Spielemarkt aufmischen wird. Während «Smart Delivery» den Webshops bestimmt ein Dorn im Auge sein wird, werden sich die Xbox-Besitzer garantiert darüber freuen, sich den erneuten Kauf eines Spiels zu ersparen.

Die Xbox Series X sowie die PlayStation 5 von Sony werden zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft erwartet. Wir bleiben natürlich am Ball.

Daniel Wick [daw]

Liebhaber von Action- und Thriller-Filmen. Aber hauptsächlich zockt Dani auf der Konsole, und zwar alles, was ihm in die Hände kommt. Sogar ein Game mit Super Mario als Tomb Raider würde er spielen. Ihn erschüttert nichts, schon gar nicht, seit er an der «Quinzaine des Réalisateurs» in Cannes war.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Xbox
Thema

Kommentare Total: 3

th

eeeeecht? 🤭 scheint aber doppelt so breit bzw dann hoch zu werden wie die aktuelle

sj

Kann auch horizontal platziert werden ;)

th

ich hoff die form ist noch ein platzhalter, denn in meinem tv-gestell hat die so keinen platz...

Kommentar schreiben