Disney gibt "Aladdin 2" offiziell in Auftrag

Nachdem der erste Disney-Realfilm um die bekannte Orientgeschichte über eine Milliarde am Box-Office eingespielt hat, wird nun an einer Fortsetzung gearbeitet, welche die Figuren zurückbringen soll.

© Disney

Im Vorfeld rauften sich viele die Haare ab dem Realfilm-Update von Disneys Aladdin; Vor allem Will Smiths Interpretation des Genie löste bei vielen Kopfschütteln aus. Doch am Ende geht es in diesem Business dann halt doch einfach nur darum, wie viele Sitze in den Kinos besetzt waren. Und es waren viele bei Aladdin. Über eine Milliarde Dollar spielte der Film von Guy Ritchie ein. Eine solche Zahl bedeutet auch immer Sequel-Forderungen - und eine Fortsetzung von Aladdin wurde nun offiziell in Auftrag gegeben.

Wie Variety berichtet, wurden John Gatins (Flight) und Andrea Berloff (Straight Outta Compten) angeheuert, um das Drehbuch zu "Aladdin 2" zu schreiben. Die Disney-Verantwortlichen sollen sich in den letzten sechs Monaten mit verschiedenen Drehbuchautoren getroffen haben. Der Pitch von Gatins und Berloff hat allem Anschein am meisten überzeugen können.

Variety merkt an, dass die Fortsetzung fürs Kino produziert werden und nicht gleich direkt auf dem Streamingdienst Disney+ landen soll. Keine Selbstverständlichkeit, versucht Disney momentan mit exklusiven Titeln neue Kundschaft für Disney+ zu gewinnen. Disney plant also für "Aladdin 2" wieder was Grosses und wird wohl die Darsteller Will Smith (Genie), Mena Massoud (Aladdin) und Naomi Scott (Jasmine) zurückbringen wollen. Angebote an die Darsteller sollen jedoch erst gemacht werden, wenn das Skript zu Ende geschrieben wurde. Ob Regisseur Ritchie zurückkehren wird, ist ebenfalls noch offen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Variety
Themen

Kommentare Total: 1

muri

Ich hab gelesen, dass sie in Richtung The Return of Jafar gehen wollen. Dann würde noch Aladdin and the King of Thieves fehlen und sie hätten die ganze Animationsreihe durch. Wer wohl dort dann Aladdins Papi spielen soll?

Vielleicht gibts ja nachher, ganz nach Vorbild, noch eine Serie auf Disney+... Das hatten wir ja auch schon ;)

Kommentar schreiben