Goldene Himbeeren 2020: "Cats" und "Rambo" führen die Nominationen an

Als wäre Tom Hoopers missglückte Musical-Adaption nicht schon genug am Boden, treten nun auch noch die Verantwortlichen hinter der Goldenen Himbeere auf den gefloppten Film ein.

Cats © Universal

Cats ist auch einen Monat nach dem Kinostart immer noch das Gespött der Filmindustrie. So erlaubten sich unter anderem James Corden und Rebel Wilson einen Spass, in dem sie bei der Oscar-Verleihung in schlecht gemachten Katzenkostümen einen Award ankündigten - und das obwohl sie beide in Cats sogar mitgespielt haben. Eine volle Breitseite hat der Film nun auch von den Organisatoren der Goldenen Himbeere abgekriegt.

Bei der Verleihung des Filmpreises, welcher jeweils die schlechtesten Leistungen eines Jahres "würdigt", geht Cats mit gleich neun Nominationen ins Rennen. Dabei können sich unter anderem auch James Corden und Rebel Wilson "Hoffnungen" auf je einen "Razzie" machen.

Mit je acht Nominationen sind A Madea Family Funeral und Rambo: Last Blood den Katzen dicht auf den Fersen. Doch es wurden nicht nur schlechte Filme nominiert. In einer speziell für dieses Jahr erfundenen Kategorie mit dem Namen "Schlechteste rücksichtslose Missachtung von Menschenleben und Gemeingut" lässt sich unter anderem auch der mit zwei Oscars ausgezeichnete Joker finden. Aber das sind halt die "Razzies". Hier werden selten wirklich die schlechtesten Filme ausgezeichnet, sondern vor allem gefloppte Filme nochmals ausgelacht.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die "Redeemer Awards". Dafür werden jeweils Schauspielerinnen und Schauspieler nominiert, welche sich laut Ansicht der Jury mit Leistungen im Kinojahr 2019 rehabiltieren konnten. Das haben 2019 unter anderem Jennifer Lopez, Keanu Reeves und Adam Sandler geschafft.

Die Nominierten für die Goldene Himbeere

Schlechtester Film

Cats
The Fanatic
The Haunting of Sharon Tate
A Madea Family Funeral
Rambo: Last Blood

Schlechteste Regie

Fred Durst für The Fanatic
James Franco für Zeroville
Adrian Grünberg für Rambo: Last Blood
Tom Hooper für Cats
Neil Marshall für Hellboy - Call of Darkness

Schlechteste Schauspielerin

Hilary Duff in The Haunting of Sharon Tate
Anne Hathaway in Glam Girls & Serenity
Francesca Hayward in Cats
Tyler Perry in A Madea Family Funeral
Rebel Wilson in Glam Girls

Schlechtester Schauspieler

James Franco in Zeroville
David Harbour in Hellboy - Call of Darkness
Matthew McConaughey in Serenity
Sylvester Stallone in Rambo: Last Blood
John Travolta in The Fanatic & Trading Paint

Schlechteste Nebendarstellerin

Jessica Chastain in X-Men: Dark Phoenix
Cassi Davis in A Madea Family Funeral
Judi Dench in Cats
Fenessa Pineda in Rambo: Last Blood
Rebel Wilson in Cats

Schlechtester Nebendarsteller

James Corden in Cats
Tyler Perry in A Madea Family Funeral (als Joe)
Tyler Perry in A Madea Family Funeral (als Onkel Heathrow)
Seth Rogen in Zeroville
Bruce Willis in Glass

Schlechtestes Leinwandpaar/Leinwandensemble/

Zwei beliebige halb-katzenartige, halb-menschliche Haarknäuel in Cats
Jason Derulo und sein durch CGI entferntes Geschlechtsorgan in Cats
Tyler Perry und Tyler Perry (oder Tyler Perry) in A Madea Family Funeral
Sylvester Stallone und seine impotente Wut in Rambo: Last Blood
John Travolta und jedes Drehbuch, das er annimmt

Schlechtestes Remake oder Sequel

X-Men: Dark Phoenix
Godzilla II: King of the Monsters
Hellboy - Call of Darkness
A Madea Family Funeral
Rambo: Last Blood

Schlechtestes Drehbuch

Cats
The Haunting of Sharon Tate
Hellboy - Call of Darkness
A Madea Family Funeral
Rambo: Last Blood

Schlechteste rücksichtslose Missachtung von Menschenleben und Gemeingut


Dragged Across Concrete
The Haunting of Sharon Tate
Hellboy - Call of Darkness
Joker
Rambo: Last Blood

The Razzie Redeemer Award

Jennifer Lopez für Hustlers
Eddie Murphy für Dolemite Is My Name
Keanu Reeves für John Wick 3 und Toy Story 4
Adam Sandler für Uncut Gems
Will Smith für Aladdin

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Razzies.com
Themen