Nichts zu lachen: Harley Quinn bleibt hinter den finanziellen Erwartungen

Harley Quinn im Kino hätte eigentlich ein vielversprechendes Ding werden sollen. Nun sind die Zahlen der US-Kinos da und die durchgeknallte Dame kann den Erwartungen nicht entsprechen.

Ganzen Artikel anzeigen

Kommentare Total: 1

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

pps

Achtung: Der Vergleich mit Suicide Squad liegt zwar nahe, ist aber finanziell gesehen nicht wirklich angebracht: Birds of Prey hatte ein geschätztes Budget von 84 Millionen Dollar, Suicide Squad hingegen hat ganze 175 Millionen ausgegeben, die Ladys müssen also bei weitem nicht so viel eingespielen, damit es ein finanzieller Erfolg wird. Der Vergleich mit Shazam! ist viel passender, da war das Budget etwa 100 Millionen, allerdings kam der Film auch später im Jahr raus (näher an der Blockbuster-Season).

Kommentar schreiben