Die "Expendables" kehren zurück - in Comicform

Während Fans immer noch auf einen vierten Teil der Action-Reihe warten, hat Sylvester Stallone auf Indiegogo Geld für einen Comic gesammelt. Innerhalb eines Tages kam die benötigte Summe zusammen.

© Ascot Elite

"The Expendables Go To Hell" soll das Projekt heissen, welches in Comic-Form umgesetzt wird. Darin sterben die Expendables und räumen danach in der Hölle ordentlich auf. Die Story-Idee stammt von Franchise-Vater Sylvester Stallone und Chuck Dixon. Gezeichnet wird das Comic von Graham Nolan.

Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo konnte man seit gestern das Projekt finanziell unterstützen. Das Ziel waren 9'000 Dollar. Erreicht wurden nach 24 Stunden bereits mehr als 60'000 Dollar. Auf der Indiegogo-Page lassen sich bereits erste Bilder des Comics finden. Auf einem sieht man, wie sich Stallones Barney Ross mit Hitler, Stalin, Osama Bin Laden und Saddam Hussein anlegt.

Wann die Expendables wieder auf die Leinwände zurückkehren, ist noch nicht bekannt. Es gab vor drei Jahren Meinungsverschiedenheiten zwischen Stallone und Produzent Avi Leiner, doch sollen sich die beiden wieder vertragen haben. Danach hiess es, dass Stallone zuerst Rambo 5 abdrehen möchte, bevor er sich an Expendables 4 machen will. Doch herrscht seit dem Release von Rambo 5 im vergangen Herbst Funkstille bezüglich Expendables.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
indiegogo.com
Themen