"Platzspitzbaby" hat bereits über 100'000 Kinotickets verkauft

Grosserfolg für Ascot Elite und C-Films: Die Bestseller-Adaption "Platzspitzbaby" ist ein Hit und lässt andere Schweizer Filme wie "Bruno Manser" und "Zwingli" hinter sich.

© Ascot Elite

104'009 Tickets gingen bereits für Platzspitzbaby über die Kinotheke. Das verkündet der Schweizer Verleiher Ascot Elite stolz und unterstreicht, dass der Film diese Zahl bereits nach dem zweiten Wochenende erreicht hat. Damit lässt das Drogen-Drama unter anderem die letztjährigen Schweizer Filme Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes und Zwingli hinter sich, die länger brauchten, um die 100'000-Grenze zu knacken.

Produzent Peter Reichenbach frohlockt: "Ich habe natürlich gehofft, dass Platzspitzbaby ein Erfolg wird. Aber dass wir am zweiten Wochenende bereits über 100'000 Zuschauer haben, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können."

Einen positiven Effekt hat der Film auch auf das gleichnamige Buch von Michelle Halbheer, das den Film inspirierte: Der Roman belegt wieder Platz eins in den Schweizer Bücher-Charts.

Platzspitzbaby läuft weiterhin in den Schweizer Kinos, wird jedoch nicht beim Schweizer Filmpreis mitmischen können. Warum das so ist, erfahrt ihr in unserem Hintergrundbericht.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Ascot Elite
Thema