Die Original-Ghostbusters kehren im neuen Film zurück

Während einem Set-Besuch hat Vanity Fair herausgefunden, dass Bill Murray, Dan Aykroyd und Ernie Hudson alle in "Ghostbusters: Afterlife" mitspielen werden - und sie sind nicht die einzigen Stars.

© SONY Pictures Entertainment 2020

Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson und Harold Ramis sind die Original-Ghostbusters, welche in zwei Filmen die Welt vor Geistern retteten. Lange war ein dritter Film mit dem Quartett geplant, doch das Projekt wollte nie richtig zusammenkommen, und als Ramis im Jahre 2014 starb, schien die Sache erledigt. Stattdessen hat man sich auf einen Film um ein weibliches Geisterjäger-Team fokussiert, in dem Bill Murray, Dan Aykroyd und Ernie Hudson in Cameos zu sehen waren, dabei jedoch nicht in ihre Originalrollen schlüpften. Im Sommer 2020 wird ein neuer Ghostbusters-Film in die Kinos kommen - und da werden Murray, Aykroyd und Hudson auch nicht fehlen.

Wie ein Reporter von Vanity Fair während eines Set-Besuchs mit eigenen Augen sah, werden Murray, Aykroyd und Hudson nicht nur in Ghostbusters: Afterlife zu sehen sein, sondern auch in ihre Rollen Peter Venkman, Ray Stantz und Winston Zeddemore zurückkehren. Ebenfalls wieder mit dabei werden Annie Potts als Rezeptionistin Janine Melnitz und Sigourney Weaver als Dana Barrett sein.

Damit dürfte klar sein, dass der neue Film im gleichen Universum wie die ersten beiden Filme spielen und der 2016er-Ghostbusters somit komplett ignoriert wird. Somit ergibt auch die offizielle Synopsis einen Sinn:

In Ghostbusters: Afterlife entdecken eine alleinerziehende Mutter und ihre beiden Kinder nach ihrem Umzug in eine Kleinstadt nach und nach ihre Verbindung zu den ursprünglichen Ghostbusters und dem geheimen Erbe, das der Grossvater zurückgelassen hat.

Ist vielleicht Harold Ramis' Dr. Egon Spengler dieser Grossvater? Wir werden es spätestens am 13. August 2020 herausfinden, wenn Ghostbusters: Afterlife ("deutscher" Titel: Ghostbusters: Legacy) in die Kinos kommen wird.

Der Trailer zu Ghostbusters: Afterlife

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
vanity fair
Themen