"Monty Python" Terry Jones ist tot

Der Komiker, welcher bei den Filmen "Monty Python and the Holy Grail" und "Life of Brian" Regie geführt hatte, ist im Alter von 77 Jahren am vergangenen Dienstagabend verstorben.

Terry Jones (links) mit Graham Chapman in "Life of Brian" © SONY Pictures Entertainment

Terry Jones bildete zusammen mit Graham Chapman, John Cleese, Terry Gilliam, Eric Idle und Michael Palin die legendäre Komiker-Truppe Monty Python, die mit ihren Sketchen und Filmen auch heute noch Millionen von Leuten zum Lachen bringt. Doch nun trauert die Fan-Gemeinde: Terry Jones ist am Dienstagabend im Alter von 77 Jahren verstorben.

Dies wurde am heutigen Mittwoch von seinem Management bestätigt. Jones litt während den letzten Jahren an Demenz und zeigt sich immer weniger in der Öffentlichkeit. Jones spielte bei Monty Python nicht nur in vielen Sketches mit, sondern war auch oft bei den Drehbüchern beteiligt und war bei den Publikums-Hits Monty Python and the Holy Grail und Life of Brian für die Regie verantwortlich. Zudem schrieb Jones auch Kinderbücher, verfasste Theaterstücke und arbeitete bei der BBC an verschiedenen Dokumentationen.

Jones ist das zweite Mitglied von Monty Python, das nun nicht mehr unter uns weilt. Graham Chapman starb 1989. Auf Twitter äusserte sich John Cleese über den Tod seines Kollegen und bemerkte am Ende des Tweets augenzwinkernd, dass nun zwei schon weg sind und jetzt nur noch vier übrig seien.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
empireonline.com