Nach Disney-Übernahme: 20th Century Fox erhält einen neuen Namen

Keine Angst, die berühmte Fanfare bleibt. Was sich jedoch ändern wird, ist der Name des Filmstudios, welches früher Medienmogul Rupert Murdoch gehört hat und nun in den Händen von Disney ist.

© 20th Century Fox

Unter Film-Fans wurde das Filmstudio 20th Century Fox oft auch einfach nur "Fox" genannt. Nun muss man sich eine neue Kurzform überlegen. Disney möchte alle Verbindungen zu Ruport Murdoch und seinem Fox-Imperium kappen, zu dem auch der konservative TV-Sender Fox News gehört. Das Wort "Fox" wird man deshalb in Zukunft nicht mehr im Namen der Filmstudios finden, die nun Disney gehören.

Wie verschiedene Berichte besagen, wird 20th Century Fox in 20th Century Studios umbenannt. Das auf Oscar-Filme spezialisierte Tochernunternehmen Fox Searchlight Pictures (The Shape of Water, Little Miss Sunshine) wird neuerdings nur noch Searchlight Pictures heissen.

Ein Sprecher von Disney bestätigte derweil, dass "Fox" auch aus den Logos der beiden Filmstudios verschwinden werde. Man werde jedoch am Design und auch an der bekannten Fanfare nichts ändern. Der erste Film, welcher unter dem Studio-Namen "20th Century Studios" in die Kinos kommen wird, ist der Abenteuerfilm The Call of the Wild mit Harrison Ford.

Die alten Logos und die legendäre Fanfare

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
variety
Themen