"This Table Is Switzerland!": Clip aus dem sechsfach oscarnominierten "Jojo Rabbit" mit Scarlett Johansson

In dem Film von Taika Waititi geht es um einen deutschen Jungen während des 2. Weltkriegs, dessen imaginärer Freund Adolf Hitler ist. Das führt auch zu einer angespannten Stimmung beim Abendessen.

© 20th Century Fox

Jojo Rabbit erzählt die Geschichte von Jojo Betzler, der als Soldat in der Hitler-Jugend dient. Seiner Mutter gefällt dies weniger, hofft sie doch, dass die Allierten den Zweiten Weltkrieg bald zu einem Ende bringen werden. Als Jojo auch noch herausfindet, dass seine Mutter eine Jüdin bei ihnen zuhause versteckt hält, weiss er nicht mehr, was er tun soll. Er wendet sich deshalb an seinen treuen Begleiter, seinen imaginären Freund Adolf Hitler. So entstehen im Film einige sehr schräge Szenen, in denen Taika Waititi als Hitler wie in der obigen Szene den Hampelmann geben kann, da er ja nur von Jojo gesehen wird. Fun Fact: Taika Waititi, der auch Regie bei dem Film geführt hat, ist polynesischer Jude.

Scarlett Johansson wurde für ihre Rolle der Mutter für den Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert. Es ist Johanssons zweite Nomination in diesem Jahr. Auch dank ihrer Hauptrolle in Marriage Story kann sich die Schauspielerin Chancen auf eine Goldstatuette ausrechnen. Jojo Rabbit geht mit total sechs Nominationen ins Rennen, darunter auch mit einer in der Königs-Kategorie "Bester Film". Eine Auszeichnung, die der Film schon einheimsen konnte, ist der begehrte Publikumspreis am Toronto-Filmfestival. Wer diesen gewinnt, hat jeweils auch gute Karten im Oscar-Rennen. So gewannen unter anderem Green Book und 12 Years a Slave den Hauptpreis in Toronto, bevor es für sie den Oscar für den besten Film gab.

Jojo Rabbit kommt am 23. Januar 2020 in die Schweizer Kinos.

Der Trailer

© Fox Searchlight Pictures
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
20th Century Fox
Themen