Daniel Radcliffe kriegt Waffen an die Hände gebohrt im ersten Trailer zum WTF-Film "Guns Akimbo"

In dem völlig verrückten Film von Jason Lei Howden wird der einstige Harry Potter in ein Spiel gezwungen, in dem er um sein nacktes Überleben kämpfen muss. Erinnerungen an "Crank" werden wach.

Der Film folgt dem Smartphone-Game-Entwickler Miles (Daniel Radcliffe), der ein katastrophales Leben führt. Freude bringt es ihm nur, wenn er am Abend ins Internet gehen und als Troll Leute anpissen kann. Doch dann provoziert Miles die User der Website "Skizm". Diese Seite organisiert echte Killerspiele und streamt diese übers Internet. Die Macher der Website suchen am Morgen darauf Miles auf, bohren Schusswaffen an seine Hände und schreiben ihn als neuesten Mitspieler aus. Von nun an muss Miles um sein Leben rennen. Keine einfache Aufgabe - nicht zuletzt weil er aufgrund der angebohrten Waffen nicht mal eine Hose anziehen kann.

Guns Akimbo klingt schräg und das ist er auch. Wir konnten den Streifen von Jason Lei Howden (Deathgasm) an seiner Weltpremiere am letztjährigen Toronto-Filmfestival sehen und nennen den Film in unserer Kritik "ein Sammelsurium von schlechtem Geschmack, das auch zu chaotisch inszeniert und geschnitten wurde."Leute, welche jedoch an Crank oder dem Netflix-Film Polar ihre Freude hatten, können ruhig einen Blick auf diesen Streifen riskieren. Zudem sieht man auch nicht alle Tage, wie sich Daniel "Harry Potter" Radcliffe in Unterhosen gegen schiesswütige Gegner zur Wehr setzt.

Guns Akimbo hat noch keinen Schweizer Kinostart; aller Wahrscheinlichkeit nach wird er bei uns wohl direkt auf Blu-ray, DVD und VoD erscheinen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Madman Films
Themen