Quentin Tarantino über «Kill Bill Vol. 3» und seinen letzten Film, welcher wohl nicht «Star Trek» sein wird

Tarantino versucht aufgrund der Oscar-Saison seinen «Once Upon a Time in Hollywood» im Gespräch zu halten. Aus diesem Grund gibt er viele Interviews - und enthüllt einiges über mögliche Projekte.

Tarantino mit Margot Robbie am Set von "Once Upon a Time... in Hollywood" © Sony Pictures

Quentin Tarantino hat oft gesagt, dass er genau zehn Filme drehen und danach den Leinwänden dieser Welt den Rücken zukehren möchte. Mit Once Upon a Time in Hollywood hat er im vergangenen Sommer seinen bereits neunten Film vorgelegt und alle sind nun gespannt, was sich der Oscar-Preisträger für seinen zehnten und letzten Film einfallen lässt. In einem Interview mit «Consequence of Sound» äusserst er sich dazu:

Once Upon a Time in Hollywood hat mir das Gefühl gegeben, dass ich damit mein grosses Statement über Hollywood gemacht habe. Dieser Film hat für mich alles zusammengebracht: meine Karriere, meine Interessen, meine Filmographie. So gesehen war dieser Film mein Höhepunkt. Aus diesem Grund wird mein zehnter Film eher was Kleines sein. Vielleicht fällt mir dazu ja noch eine grosse Idee ein, aber die Vorstellung, ein kleineres Zielpublikum zu bedienen, gefällt mir sehr.

Wenn man die bisherigen Tarantino-Filme durchzählt, würde man eigentlich schon auf zehn Filme kommen. Doch Tarantino zählt die beiden Kill-Bill-Filme als ein Werk und so lässt sich der Regisseur noch ein Hintertürchen offen. Denn «Kill Bill Vol. 3» soll weiterhin ein Thema sein und er hat sich diesbezüglich auch schon mit Uma Thurman getroffen. «Ich habe eine Idee, die wirklich interessant sein könnte. Aber die würde ich nicht sofort umsetzen. Es wäre frühestens in drei Jahren soweit. Aber es ist definitiv eine Möglichkeit.»

In dem Interview kam Tarantino auch kurz auf «Star Trek» zu sprechen. Vor ein paar Monaten hiess es, dass er interessiert wäre, in die Welt von Kirk und Spock einzutauchen. Doch nun ist er sich nicht mehr sicher. «Ich glaube, dass ich mich langsam von dem Projekt entferne», so Tarantino.

Once Upon a Time in Hollywood erscheint am 19. Dezember 2019 auf Blu-ray, DVD und VoD.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Profil
  2. E-Mail
  3. Twitter
  4. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
consequenceofsound.net
Themen