"1917" und "Little Women" mischen das Oscar-Feld auf

Wir sind in der heissen Phase der Oscar-Saison. Fast alle Filme wurden ins Rennen geschickt, wobei gerade zwei Neulinge das Feld ganz schön durchwirbeln. Das könnte für andere Filme heikel werden.

Saoirse Ronan in "Little Women" und George MacKay in "1917" © Sony Pictures / Universal Pictures

In 1917 (Schweizer Kinostart: 16. Januar 2020) erzählt Oscarpreisträger Sam Mendes die Geschichte zweier Soldaten, die während des Ersten Weltkriegs eine wichtige Nachricht überbringen müssen. Der Film hat in den USA die ersten Screenings hinter sich und die Stimmberechtigten bei den Oscars sowie die Journalisten waren allesamt begeistert. Das Werk sei ein audiovisuelles Erlebnis, welches man mit nichts anderem in diesem Kinojahr vergleichen könne. Das Ganze wurde von Kameramann Roger Deakins so gefilmt und geplant, dass man das Gefühl hat, der Film sei in einem Take gedreht worden. Deakins soll so gute Chancen haben, seinen zweiten Oscar zu holen.

Neben dem Kriegsdrama weiss zurzeit auch ein etwas ruhigerer Film zu begeistern. Greta Gerwig hat den Roman Little Women filmisch umgesetzt und dabei anscheinend ein echtes Meisterwerk geschaffen. Der Film sei richtig, richtig berührend, genial gespielt und vor allem grossartig inszeniert. Der Film strahle eine Wärme aus, die einfach gut tue. Auf RottenTomatoes kommt der Film nach 43 Kritiken auf einen Wert von 98%. Gerwig, deren Lady Bird bereits fünf Nominationen verbuchen konnte, hat somit auch heuer einen ganz starken Film am Start. Deutschschweizer Kinostart ist am 30. Januar 2020.

Wegen 1917 und Little Women beginnen jetzt verschiedenste Filme um eine Nomination für den "Besten Film" zu bangen. Die Academy darf in der Königskategorie fünf bis zehn Filme nominieren. So sieht - unserer Meinung nach - das Feld momentan aus:

So gut wie sicher

- Once Upon a Time in Hollywood
- Marriage Story
- The Irishman
- 1917

Mit guten Chancen

- Parasite
- Le Mans '66
- Little Women
- Jojo Rabbit
- The Farewell
- Joker
- Bombshell

Alleine mit den Filmen in unseren ersten zwei Kategorien würden wir schon auf elf Nominationen kommen. Die Academy hat seit der Einführung der "Fünf-bis-Zehn-Regel" immer entweder acht oder neun Filme für "Best Picture" nominiert. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass gleich mehrere Filme aus der Kategorie "Mit guten Chancen" leer ausgehen werden. Doch welche Filme werden das sein? Speist man den koreanischen Film Parasite mit einer Nomination für den besten fremdsprachigen Film ab? Oder tut man Joker und Bombshell als reine "Schauspieler-Filme" ab und findet so eine Entschuldigung für einen Nicht-Nomination beim "Besten Film"? Das Rennen ist also mal wieder sehr spannend. Diese Konstellation macht die Sache für die Filme in der nächsttieferen Kategorie nicht gerade einfacher. Das sind zwar alles auch tolle Filme, doch in einem sehr umkämpften Feld dürften sie alle nur sehr, sehr kleine Chancen haben.

Mit eher kleinen Chancen

- Waves
- Rocketman
- Knives Out
- A Beautiful Day in the Neighborhood
- The Two Popes

Die Oscar-Nominationen werden am 13. Januar 2020 bekanntgegeben. Die 92. Verleihung der Academy Awards findet am 9. Februar 2020 statt. OutNow wird das Rennen weiterhin genau beobachten und über die neusten Ereignisse berichten.

Trailer zu 1917

© Universal Pictures

Trailer zu Little Women

© Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
OutNow
Themen