TV-Serie zu "Sin City" in Arbeit

Frank Millers Comic-Universum soll auf den TV-Bildschirmen ein neues Zuhause kriegen. Für die Serie soll auch Robert Rodriguez an Bord geholt werden, der mit Miller die beiden Filme inszeniert hatte.

© The Walt Disney (Switzerland) Company

Das Studio Legendary Television verhandelt mit Frank Miller, um eine erste Serien-Staffel von "Sin City" zu produzieren. Wo man die Serie dann sehen wird, ist noch nicht bekannt. Das Projekt soll jedoch in Kürze TV-Sendern wie auch Streaming-Firmen angeboten werden. Neben einer ersten Staffel soll auch eine animierte Serie in Planung sein, welche die Vorgeschichte zu Sin City erzählen soll.

"Sin City" spielt in der sündigen Stadt Basin City, in welcher brutale Schläger, toughe Frauen und mutige Revolverhelden zu überleben versuchen. Frank Miller schrieb und zeichnete zwischen 1991 und 2000 13 Bände und orientierte sich dabei an dem Film noir. Regisseur Robert Rodriguez wollte die Bücher unbedingt auf die grosse Leinwand bringen, doch Miller wehrte sich lange dagegen. Erst als Rodriguez eine Test-Szene drehte, welche übrigens die Eröffnungssequenz im ersten Film ist, gab Miller seinen Segen und liess sich auch gleich als Co-Regisseur engagieren. Unterstützt wurden die beiden dann auch noch von Quentin Tarantino, der eine Szene beisteuerte. Der Film mit Bruce Willis, Jessica Alba, Clive Owen, Rosaria Dawson, Mickey Rourke und vielen weiteren Stars war mit einem weltweiten Einspielergebnis von mehr als 158 Millionen Dollar ein Erfolg, doch liess eine Fortsetzung ewig auf sich warten. 2013 kam sie schliesslich mit dem Titel A Dame to Kill For in die Kinos, doch enttäuschte sie Fans wie auch Kritiker.

Ein Neustart der Reihe in Serienform macht deshalb Sinn, und Legendary arbeitet momentan auch daran, Robert Rodriguez wieder in die Welt von "Sin City" zurückzuholen. Wann die Dreharbeiten zur Sin-City-Serie beginnen, ist noch nicht klar.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Deadline
Themen