Schwaches Kinoweekend mit schönem Sieger

An einem schwachen Kinoweekend in den USA konnte sich ein Film ganz oben platzieren, den es sich zu gucken lohnt! Das Duell Ford gegen Ferrari überzeugt und gefällt auch den Amis.

© Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.

Matt Damon und Christian Bale sind in der interessanten Story rund um Le Mans ‘66 absolut sehenswert und verleihen ihren Figuren die nötige Authentizität, sodass der Film selbst mit über 150 Minuten Laufzeit richtig toll gelungen ist. Das Einspielergebnis des Films am ersten Weekend an den US-Kinokassen kann sich ebenfalls durchaus sehen lassen. 31 Millionen Dollar wurden eingespielt, was dem Film einen ungefährdeten Platz an der Box-Office-Spitze bescherte.

Ob man jetzt mit Charlie's Angels die drei Damen echt schon wieder auf die grosse Leinwand bringen muss, ist Geschmackssache. Kristen Stewart, Naomi Scott und Ella Balinska holen sich aber unter der Regie von Elizabeth Banks auch nur 8.6 Millionen Dollar Einspiel ab und müssen sich sogar gegen Midway (8.8 Millionen) geschlagen geben.

Nächste Woche dürfte alles im Schatten von Frozen 2 stehen. Disney dürfte sich die Nummer eins der Charts locker holen und dabei die Konkurrenz wie 21 Bridges und A Beautiful Day in the Neighborhood ohne Chance lassen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Boxofficemojo
Themen