Der Joker und die Addams Family im Kassenduell

Der Joker ist weiterhin in aller Munde. Auch in seiner zweiten Spielwoche wurde die Konkurrenz in Schach gehalten, obwohl eine gruselige Familie an den Start ging. Cara Mia!

Ob Morticia mich mag? © Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Er wird nicht nur von der Presse geliebt, sondern der Joker sorgt auch an den nordamerikanischen Kinokassen für einen vollen Geldbeutel. Nachdem die erste Woche schon mit einem tollen Resultat abgeschlossen werden konnte, spielte Joaquin Phoenix nun auch in der zweiten Spielwoche nochmals 55 Millionen Dollar ein. Damit konnte nicht nur die Konkurrenz locker in Schach gehalten werden, sondern die Macher dürfen sich nun wohl endgültig Gedanken über ein Sequel machen. Wenn ein Film mit geschätztem Budget von 55 Millionen Dollar nach zwei Wochen schon fast 200 Millionen Dollar (alleine in Nordamerika) einspielt, dann reiben sich schliesslich alle Veranrtwortlichen die Hände, oder?

Als bester Neustarter konnte sich die Animationsversion von The Addams Family auf Platz Zwei der Charts platzieren. Mit 30 Millionen Dollar ist diese Version noch erfolgreicher als diejenigen, die in den Neunzigern starbesetzt an den Kinostart gingen. Wer erinnert sich noch an The Addams Family Values? Wäre vielleicht mal wieder einen Blick wert, jetzt wo die Gruselzeit ansteht.

In Gemini Man wird bekanntlich ein älterer Will Smith von einem ganz jungen Will Smith gejagt. Der Actionfilm unter der Regie von Ang Lee holte allerdings «nur» etwas wenig mehr als 20 Millionen Dollar an den Kinokassen ab. Für eine solch grosse Produktion sicherlich zu wenig. Da muss in den nächsten Wochen noch mächtig zugelegt werden, will man nicht als «Flop» in die Bücher eingehen.

Abominable und Downton Abbey folgen dahinter mit soliden Zahlen und Hustlers geht mit grossen Schritten auf die magische 100-Millionen-Dollar-Grenze zu.

Gleich fünf (!) interessante Filme werden nächste Woche an den Start gehen und wir sind gespannt, ob sich die «Grossen» hier durchsetzen können. So kehrt Angelina Jolie in Maleficent: Mistress of Evil ebenso auf die Leinwand zurück wie auch Woody Harrelson in Zombieland: Double Tap. Daneben, eher als Geheimtipps zu verstehen, starten auch Jojo Rabbit und The Lighthouse. Speziell freuen wir uns aber auf Jay and Silent Bob Reboot, der uns Kevin Smiths kurrlige Figuren endlich wieder sehen lässt. Chris Hemsworth, Matt Damon, Ben Affleck, Jason Lee, Val Kilmer, Shannon Elizabeth und natürlich Jason Mewes und Meister Smith persönlich. Das kann nur gut werden!

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
imdb.com
Themen